CORONA/COVID-19

Informationen des Landes Berlin zum Thema Coronavirus
Das Internetangebot informiert aktuell und umfassend über alle Maßnahmen, Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Inhaltsspalte

16.06.2014: Präventionsarbeit gegen Antisemitismus - Landeskommission Berlin gegen Gewalt setzt Dialog fort

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt und ihr Vorsitzender, Staatssekretär Andreas Statzkowski, führen am 17. Juni 2014 mit Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft und Praxis den im Dezember vergangenen Jahres begonnenen Dialog zum Thema Antisemitismus fort.

Während es in der ersten Dialogveranstaltung um Erklärungsmuster und eine Bestandsaufnahme über Erscheinungsformen von Antisemitismus ging, soll dieses Mal der Versuch unternommen werden, konstruktive Wege der Präventionsarbeit aufzuzeigen und sich konkret über Umsetzungsmöglichkeiten auszutauschen.

Der Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern widmet sich folgenden Fragen:

  • Welche Konzepte und Maßnahmen zur Verhinderung von antisemitischen Haltungen und Verhaltensweisen werden bereits umgesetzt und wie wirkungsvoll sind sie?
  • Gibt es „Best Practice -Beispiele“ und wenn ja, welche?
  • Welchen Handlungsbedarf gibt es aus der Sicht der Anwesenden für die Prävention und Intervention im Bereich Antisemitismus?

Neben den Gästen aus der ersten Veranstaltung wie der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, dem American Jewish Committee, dem Zentrum für Antisemitismusforschung und dem Moses-Mendelssohn-Zentrum, sind dieses Mal explizit Expertinnen und Experten aus Projekten und Vereinen geladen, deren Erfahrungen und Kompetenzen mit dem Schwerpunkt Arbeit mit Jugendlichen in den Dialog einfließen sollen.

Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen, Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Tel.: 90223-2910/2914/2919) entgegen. Ansonsten sind bei diesem Gespräch ausschließlich geladene Gäste vorgesehen.