Berliner Präventionspreis 2018

Zeichnung von vier Personen
Bild: goldblau.com

„Sozialräumliche Gewalt- und Kriminalitätsprävention“

Unter dem Titel des diesjährigen Berliner Präventionspreises suchen wir Projekte, Institutionen und ehrenamtliche Initiativen, die

  • nachhaltig gewaltpräventiv wirken und somit die Sicherheit sowie das Sicherheitsempfinden in den Kiezen wirkungsvoll erhöhen oder
  • Werte und Demokratieverständnis unserer Gesellschaft, insbesondere Gewaltfreiheit, vermitteln und hierzu mit Menschen aus den Kiezen im Kontakt sind und relevante lokale Akteure miteinander vernetzen oder
  • beispielhafte und innovative gewaltpräventive Aktivitäten unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger vorweisen und damit in den Kiezen identitätsbildend und integrierend wirken oder
  • in vorbildlicher Weise städtebauliche Konzepte umsetzen, die vielfältige räumliche Nutzungsmöglichkeiten eröffnen und somit zur nachhaltigen Verbesserung des Wohnumfeldes führen.

Der Berliner Präventionspreis ist mit insgesamt 15.000 € dotiert und wird unterstützt von der degewo AG, der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, der SECURITAS GmbH Sicherheitsdienste und der Unfallkasse Berlin, welche jeweils einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 € stiften.

Der Präventionspreis wird im Rahmen des Berliner Präventionstages am 20. September 2018 verliehen.

Die Preisträger des Berliner Präventionspreises 2018

Allen Preisträgern gratulieren wir ganz herzlich und danken der unabhängigen Jury für die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen

Auswahl der Bewerber*innen des Berliner Präventionspreises 2018

Diese Projekte gehören zwar nicht zu den Preisträger*innen, verdienen aber ebenso unsere Aufmerksamkeit. Weitere Informationen

Flyer zum Berliner Präventionspreis 2018

Flyer zum Berliner Präventionspreis 2018

PDF-Dokument (1.1 MB)