Landesfamilienkasse - Häufige Fragen

Pflegekinder

Unter welchen Voraussetzungen werden Pflegekinder berücksichtigt ?

Pflegekinder können berücksichtigt werden, soweit sie mit dem Pflegevater bzw. der Pflegemutter durch ein familienähnliches, auf längere Dauer angelegtes Band verbunden und von ihnen in den Haushalt aufgenommen sind (in einer Familienwohnung). Ein familienähnliches Band besteht, wenn eine Bindung zwischen Pflegeeltern und Pflegekind auf mehrere Jahre angelegt ist. Auch eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt nach § 44 SGB VIII kann ein Anhaltspunkt sein. Es ist zu beachten, dass Kostkinder nicht als Pflegekinder zu berücksichtigen sind. Kostkinder können vorliegen, wenn eine Pflegeperson mehr als sechs Kinder in ihren Haushalt aufgenommen hat.

Weitere Voraussetzungen für ein Pflegekindschaftsverhältnis ist, dass ein Obhuts- und Pflegeverhältnis zu den Eltern nicht mehr besteht und die Haushaltsaufnahme nicht zu Erwerbszwecken erfolgt (§ 32 Abs. 1 Nr. 2 EStG). Eines Unterhaltserfordernisses bedarf es für eine Berücksichtigung nicht.