Landesfamilienkasse - Häufige Fragen

Antrag auf Kindergeld

Was ist bei der Beantragung von Kindergeld zu beachten ?

Antrag
Kindergeld wird nur auf schriftlichen Antrag gewährt. Ein mündlicher Antrag (z. B. durch Telefon) ist nicht möglich.
Für die Antragstellung sind Formblätter zu verwenden. Sie stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Unterschrift, Vollmacht
Kindergeldanträge sind grundsätzlich zu unterschreiben.
Der Antrag kann auch durch einen Bevollmächtigten gestellt werden (z. B. durch Angehörige der steuerberatenden Berufe).

Neuanträge ab 01.01.2018
Kindergeldanträge, die nach dem 31.12.2017 in der Familienkasse eingehen, führen nur noch rückwirkend zu einer Nachzahlung des Kindergeldes für die letzten sechs Kalendermonate vor dem Eingang des Antrags bei der zuständigen Familienkasse.

Welche Mitteilungspflichten habe ich ?
Wenn Sie Kindergeld beantragt haben, sind Sie nach § 68 Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes verpflichtet, Ihrer Familienkasse unverzüglich alle Änderungen in Ihren Verhältnissen und denen Ihrer Kinder mitzuteilen. Mitteilungen an andere Behörden (z. B. an die Gemeindeverwaltung, das Einwohnermeldeamt, Arbeitsamt oder das Finanzamt) oder eine andere Stelle genügen nicht.

Nachweise
Welche Nachweise bei einer Antragstellung beigebracht werden müssen, ergibt sich grundsätzlich aus dem Antragsvordruck. Sollten darüber hinaus weitere Nachweise erforderlich sein, werden Sie durch die für Sie zuständige Familienkasse entsprechend informiert.
Näheres zur Nachweispflicht enthält auch das Kindergeldmerkblatt.

Was kann ich tun, um die Bearbeitungszeit nicht zu verzögern ?
Bitte füllen Sie die Anträge vollständig aus und überprüfen Sie, ob sämtliche Nachweise beigefügt sind. Senden Sie Ihre Anträge an die für Sie zuständige Familienkasse (siehe nachstehend) und geben Sie Veränderungen jeweils umgehend an.

Adressierung
Um zu gewährleisten, dass Ihr Antrag auf direktem Weg die zuständige Familienkasse erreicht, prüfen Sie zunächst bitte die Zuständigkeit der Landesfamilienkasse im Landesverwaltungsamt. Die Landesfamilienkasse im LVwA ist für einen Teil der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes im Land Berlin zuständig. Eine Übersicht, welche Dienststellen und Einrichtungen betreut werden finden Sie hier.

Sollten Sie nicht im öffentlichen Dienst des Landes Berlin beschäftigt sein, wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Familienkasse bei der Bundesagentur für Arbeit.

Sofern die Landesfamilienkasse im Landesverwaltungsamt für Sie zuständig ist, verwenden Sie bitte die folgende Anschrift:

Landesverwaltungsamt Berlin (Postanschrift)
Landesfamilienkasse
10702 Berlin

oder

Landesverwaltungsamt Berlin (Anschrift des Dienstgeäudes)
Landesfamilienkasse
Fehrbelliner Platz 1
10707 Berlin

An wen kann ich mich zur Klärung von Einzelfragen wenden ?
Falls Fragen offen bleiben, wenden Sie sich bitte an Ihre Kindergeldsachbearbeiterin, dessen Namen und Telefonnummer Sie auf Ihrem letzten Kindergeldbescheid finden.
Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die steuerliche Beratung den steuerberatenden Berufen vorbehalten ist. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass die Bearbeiterinnen nicht befugt sind, beratende Auskünfte zum Thema Kindergeld zu geben.