Wir wollen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen!

Deshalb können Publikumsbesuche im Landesverwaltungsamt Berlin nur nach Terminvereinbarung stattfinden!
Beachten Sie bitte die jeweiligen Hinweise auf den Seiten der einzelnen Aufgabenbereiche.
Für die getroffenen Maßnahmen bitten wir um Ihr Verständnis.
Aktuelle Informationen des Landes Berlin rund um das CORONA-Virus finden Sie unter berlin.de/CORONA
Bleiben Sie gesund. Vielen Dank!

Inhaltsspalte

Informationen zum Dienstbetrieb der Beihilfestelle

28.05.2020

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

viele von Ihnen sind im Rahmen aktueller Antragstellungen von der leider pandemiebedingt erhöhten Bearbeitungszeit der Beihilfestelle betroffen. Die dadurch entstehenden finanziellen Belastungen sind uns sehr bewusst.

Unser vordringlichstes Interesse ist es daher, die Bearbeitungszeit für Beihilfeanträge so schnell wie möglich wieder deutlich zu senken. Hierfür haben wir eine Reihe von technischen, organisatorischen und auch personellen Maßnahmen getroffen, die ihre erhoffte Wirkung bereits zeigen. So konnte seit der Wiederaufnahme eines pandemieangepassten Dienstbetriebs am 20.04.2020 die Bearbeitungszeit bereits um rd. 15 Arbeitstage gesenkt werden.

Zur Stärkung dieser positiven Entwicklung ist es insb. vor dem Hintergrund der in Kürze beginnenden Sommerferien unerlässlich, dass Personalressourcen weiterhin massiv in der Antragsbearbeitung gebündelt und verstärkt werden.

Vor diesem Hintergrund ist die Beihilfestelle weiterhin bis einschl. 07.08.2020 telefonisch nicht erreichbar.

Die Geschäftsstelle sowie der ServicePunkt der Beihilfestelle bleiben ebenfalls bis zum 07.08.2020 geschlossen.

An dieser Stelle möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass die Beihilfestelle trotz des Fokus auf die Antragsbearbeitung alle weiteren Beihilfethemen kontinuierlich bedient.

Die Beihilfestelle verfügt hierfür über organisatorische Fax-/Mailpostfächer, die den einzelnen Gruppen zugeordnet sind. Diese Postfächer werden weiterhin zeitnah von den Leitungskräften der Beihilfestelle gesichtet, Vorgänge beantwortet oder eine weitere Bearbeitung in der Sachbearbeitung eingesteuert. Dabei werden auch wichtige Fragen zu Kostenübernahmen, Therapien, Pflegefällen, Rehamaßnahmen und Psychotherapien beantwortet. Der tägliche Eingang in diesen Postfächern umfasst regelmäßig signifikante dreistellige Größenordnungen. Die Beihilfestelle reagiert dabei – einzelfallbezogen – flexibel auf das jeweilige Anliegen.

Auch wenn wir großes Verständnis für die durch eine lange Bearbeitungszeit entstehende Unsicherheit haben, ob z.B. ein Antrag eingegangen ist, so wären wir Ihnen dennoch sehr dankbar, wenn Sie von Anfragen zum Bearbeitungsstand eines Antrages Abstand nehmen könnten, um so die vg. Kommunikationskanäle beihilferechtlichen Detailfragen vorzubehalten. Sie unterstützen uns damit sehr.

Vielen Dank!!

Ihre Beihilfestelle