Wir wollen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen!

Deshalb können Publikumsbesuche im Landesverwaltungsamt Berlin nur nach Terminvereinbarung stattfinden!
Beachten Sie bitte die jeweiligen Hinweise auf den Seiten der einzelnen Aufgabenbereiche.
Für die getroffenen Maßnahmen bitten wir um Ihr Verständnis.
Aktuelle Informationen des Landes Berlin rund um das CORONA-Virus finden Sie unter berlin.de/CORONA
Bleiben Sie gesund. Vielen Dank!

Inhaltsspalte

Schließzeit bis einschl. 26.02.2021

13.01.2021

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Infektionszahlen und des in diesem Zusammenhang weitergeführten harten Lockdowns wird die Schließzeit der Beihilfestelle bis zum einschl. 26.02.2021 verlängert.

Vor diesem Hintergrund ist die Beihilfestelle bis einschl. 26.02.2021 telefonisch nicht erreichbar.

Die Geschäftsstelle sowie der ServicePunkt der Beihilfestelle bleiben ebenfalls bis einschl. 26.02.2021 geschlossen.

An dieser Stelle möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass die Beihilfestelle trotz des starken Fokus auf die originäre Antragsbearbeitung alle weiteren Beihilfethemen kontinuierlich und unverändert weiterhin bedient.

Die Beihilfestelle verfügt hierfür über organisatorische Fax-/Mailpostfächer , die den einzelnen Gruppen zugeordnet sind. Diese Postfächer werden weiterhin – genau wie schriftliche Anfragen über den Postweg – zeitnah von den Leitungskräften der Beihilfestelle gesichtet, Vorgänge beantwortet oder eine weitere Bearbeitung in der Sachbearbeitung eingesteuert. Dabei werden auch wichtige Fragen zu Kostenübernahmen, Therapien, Pflegefällen, Rehamaßnahmen und Psychotherapien möglichst zeitnah beantwortet.

Die erneut verlängerte Schließzeit ist in der besonderen aktuellen Situation für uns leider alternativlos, da zu den großen Herausforderungen der Pandemie und dem unterjährig regelmäßig stärksten Antragszeitraum des Jahres weitere – zusätzliche – Anforderungen an die Beihilfestelle neu gestellt werden. So ist durch die zum 31.12.2020 ausgelaufene rückwirkende Antragsmöglichkeit für die neue pauschale Beihilfe sowie die ebenfalls auf die Zahlbetragshöhe der pauschalen Beihilfe wirkende Hauptstadtzulage und die Besoldungserhöhung zum 01.01.2021 ein zusätzlich stark erhöhtes Antragsaufkommen auch in diesem neuen Bereich der Beihilfe hinzugekommen.

Die Beihilfestelle ist sich dabei Ihrer Verantwortung für alle Kundinnen und Kunden bewusst und arbeitet mit allen in dieser herausfordernden Situation verfügbaren Personalressourcen an der Bewältigung aller Aufgaben.

Für die damit verbundenen Einschränkungen in der persönlichen Erreichbarkeit bitten wir um Ihr Verständnis. Vielen Dank!!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Beihilfestelle