Tag des offenen Denkmals 2020

Gedenkort Güterbahnhof Moabit


Gedenkort Güterbahnhof Moabit
Gedenkort Güterbahnhof Moabit
Foto: Wolfgang Bittner

Von Herbst 1941 bis Frühjahr 1945 wurden vom Güterbahnhof Moabit, dem größten Deportationsbahnhof Berlins, aus über 30.000 Menschen in Ghettos und Vernichtungslager deportiert. Seit 2017 wird der Ort durch einen Gedenkort gewürdigt, den das Künstlerkollektiv raumlabor entworfen hat. 24 Kiefern heben die verbliebene Bahnhofsfläche von ihrer Umgebung ab. Eine Stele informiert über den Weg der Jüdinnen und Juden vom Sammellager zum Deportationsbahnhof.


Sonntag

Führung: 15 Uhr, Andreas Szagun, im Anschluss Spaziergang zur Putlitzbrücke (nicht barrierefrei), Anmeldung erforderlich bis 11. Sep.


Veranstalter

Mitte Museum - Regionalgeschichtliches Museum für Mitte, Tiergarten und Moabit
www.mittemuseum.de

Kontakt

Daniel Heimbach, Tel. 460 60-19 27
heimbach@mittemuseum.de