Inhaltsspalte

Grabungen

NEU

360-Grad-Tour über die Grabungen Molkenmarkt

Weitere Informationen

Hier geht’s zur Tour

Rathaus Grabung U5 Bodendenkmal
Ausgrabung U5 (U-Bahnhof Berliner Rathaus) 2011
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Bertram Faensen

Erste Nachweise menschlicher Aktivitäten im Land Berlin lassen sich bereits für die Altsteinzeit erbringen. Urgeschichtliche Funde und Befunde, von kleinsten Einzelfunden, über herausragende Depotfunde bis hin zu großflächigen Siedlungskomplexen wurden in ganz Berlin freigelegt, dokumentiert und geborgen.

Mit dem Frühmittelalter beginnt die kontinuierliche Besiedlung des Berliner Raumes. Zwei der vier mittelalterlichen Städte im heutigen Berliner Stadtgebiet, Köpenick und Spandau, gehen auf slawische Burgen zurück. Die anderen zwei – die spätere Doppelstadt Berlin / Cölln – sind Neugründungen. Darüber hinaus ist eine Vielzahl mittelalterlicher Dörfer und Dorfwüstungen zu erforschen.

Vom Alexanderplatz bis zur Spree verfügt die Berliner Mitte über große Freiflächen, in denen wichtige Bodendenkmale Alt-Berlins verborgen liegen. In Verbindung mit Bauvorhaben wie dem Weiterbau der U-Bahnlinie 5 und der Freiflächenaufwertungen rings um die Marienkirche oder auf dem Gelände des Humboldtforums fanden archäologische Ausgrabungen statt.

Die frühneuzeitlichen Veränderungen Berlins hin zur brandenburgisch-preußischen Hauptstadt mit all ihren Facetten gehören ebenfalls in den zu bewahrenden und zu erforschenden Bereich.

Die jüngere Geschichte Deutschlands spiegelt sich in keiner anderen Stadt so wider, wie in Berlin. Die Berliner Bodendenkmalpflege steht daher vor großen Herausforderungen speziell im Hinblick auf die beginnende Modernisierung und Industrialisierung, die Zeugnisse der NS-Diktatur und des Zweiten Weltkrieges sowie die Hinterlassenschaften der Teilung Deutschlands und Berlins mit den unterschiedlichen Entwicklungen innerhalb der Stadt.

Neben unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Fachdisziplinen wie der Archäozoologie und der Archäobotanik nimmt die Anthropologie einen bedeutenden Stellenwert ein. Das Landesdenkmalamt Berlin kooperiert je nach Projekt mit freiberuflichen Spezialistinnen und Spezialisten. Die Bautätigkeit erfasst zahlreiche Friedhöfe. Wenn zum Beispiel auf einem ehemaligen Friedhof gebaut werden soll, werden bereits bei der Bergung der Bestattungen Anthropologinnen hinzugezogen. Bei der sich an die Grabungen anschließenden anthropologischen Bearbeitung der Skelettserien werden die Grunddaten erhoben. Dabei werden in aller Regel Alter, Geschlecht und Krankheitsbelastung bestimmt und erste Aussagen zur Zusammensetzung, der Krankheitsbelastung und Ernährungsgewohnheiten der jeweiligen Population getroffen.

U5-Grabung

Link zu: U5-Grabung
Bild: Landesdenkmalamt Berlin

Informationen und Fotografien zu den Grabungsarbeiten entlang der Trasse des geplanten Baus der U-Bahnlinie 5 finden Sie hier. Weitere Informationen

Grabung am Molkenmarkt

Link zu: Grabung am Molkenmarkt
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Ken Thömel

Hier können Sie sich zu den Grabungsarbeiten am Molkenmarkt informieren. Der Molkenmarkt gilt als ältester Markt Berlins Weitere Informationen