Inhaltsspalte

Denkmaldatenbank

Mietshaus Motzstraße 58

Obj.-Dok.-Nr.: 09066634
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Schöneberg
Strasse: Motzstraße
Hausnummer: 58
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1901
Entwurf & Bauherr: Bauer und Bruhn

In dem westlich des Viktoria-Luise-Platzes gelegenen Abschnitt der Motzstraße sind von den um die Wende zum 20. Jahrhundert errichteten Wohnhäusern noch einige gut erhaltene Beispiele überliefert. Dazu gehört das fünfgeschossige Mietshaus Motzstraße 58, das 1901 von Bauer & Bruhn mit zwölfachsiger Straßenfassade und einem kurzen Seitenflügel ausgeführt wurde. Klar und übersichtlich gegliedert präsentiert sich die breite Straßenfront mit vereinfachtem Stuckdekor und zwei dreigeschossigen Erkern, die von seitlich anschließenden Balkonen flankiert und von hohen Giebelhäuschen mit Ovalfenstern über dem Dachgesims bekrönt werden. Diese rahmen ein giebelähnliches, von einem Bogen überfangenes Dachfenster. Die mit Säulen betonten Balkone am zweiten Obergeschoss und der breite Balkon mit schmiedeeisernem Gitter zwischen den Erkern vor dem ersten Obergeschoss setzen zusätzliche Akzente. Durch das dekorierte Rundbogenportal gelangt man in ein Vestibül mit aufwendigen Marmorverkleidungen und einer gewölbten Decke mit Jugendstil-Dekor.

Literatur:
  • Landesdenkmalamt Berlin (Hrsg.): Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Ortsteil Schöneberg, Petersberg 2018 / Seite 179