"RUA 17" - Lesung und Gespräch mit Volker Kaminski

2084 leben die Menschen mit humanoiden Robotern in einer von KI-gesteuerten Gesellschaft zusammen. Die sogenannten Assistenten, humanoide Roboter, pflegen, versorgen und überwachen die Alten, die getrennt vom Rest der Bevölkerung in einem schäbigen Altstadtviertel, der RUA, leben. Den anderen, jüngeren Menschen in der schicken Westrandsiedlung dienen sie als Hausangestellte und smarte Unterhalter. Ein ehemaliger Lateinlehrer, Bewohner der RUA, den alle „Meister“ nennen, wird zunehmend misstrauisch: Warum verlieren er und die anderen schleichend ihr Gedächtnis? Wohin bringen die Assistenten die Hochbetagten, die sie regelmäßig abholen? Und wo ist der Mitbewohner, der eines Tages spurlos verschwindet? Meister stellt Nachforschungen an und gerät ins Visier des allmächtigen SYSTEMS, das alle Prozesse steuert. Hilfe bekommt er ausgerechnet von einer störrischen, aber neugierigen Schülerin aus der Westrand-siedlung und ihrem Lieblingsassistenten. Ein ungleicher Kampf um Freiheit und Selbstbestimmung beginnt.

Volker Kaminski geboren in Karlsruhe, studierte Germanistik und Philosophie in Freiburg und Berlin, wo er heute als freier Schriftsteller lebt. Neben Kurzgeschichten und Kolumnen (Berliner Zeitung) veröffentlichte er zahlreiche Romane (z.B. „Rot wie Schnee“ 2016 und „Auf Probe“ 2018 bei Wortreich). Zuletzt erschien sein literarischer Thriller „Der Gestrandete“ (Lindemanns Bibliothek, 2019). Er rezensiert regelmäßig Romane aus dem arabischen Sprachraum für die Deutsche Welle. Seit 2014 ist er Lehrbeauftragter an der Alice Salomon Hochschule in Berlin und unterrichtet dort in einem Masterstudiengang Creative Writing. Er erhielt mehrere Stipendien, wie z.B. das Alfred Döblin-Stipendium, das Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg und das Stipendium Künstlerhaus Edenkoben.

Moderation: Marcus Jensen

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Eintritt ist frei.

Diese Veranstaltung wird durch den Berliner Autorenlesefonds gefördert.

Kategorien: Lesungen, Vorträge

Bezirk: Neukölln

Veranstaltungsort

Helene-Nathan-Bibliothek
(in den Neukölln Arcaden, Parkdeck 4)
Karl-Marx-Straße 66
12043 Berlin
Tel: 90239 4313

Veranstalter

Stadtbibliothek Neukölln
Karl-Marx-Str. 66
12043 Berlin

Termin

  • 30.05.2024 um 18:00 Uhr

Kontakt

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche

Gertrud-Junge-Bibliothek

Geschlossen wegen Baumaßnahmen ab 01.04. für mindestens 6 Monate.

Bankverbindung

Stadtbibliothek Neukölln
IBAN: DE10 1005 0000 1410 0038 05
Geldinstitut: Berliner Sparkasse

Als Verwendungszweck bitte angeben:
  • Name des Lesers / der Leserin
  • Benutzerausweisnummer

Gebühren online bezahlen:
www.voebb.de
Unter “Mein Konto” anmelden und per Giropay, Kreditkarte oder SEPA bezahlen.

Veranstaltungen der Stadtbibliothek Neukölln

voriger Monat Mai 2024 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31