MULTISPECIES FUTURES* - Hartmut Kiewert

Hartmut Kiewert, Crossing V
Ausstellung bis 18.08.2024
Foto: Hartmut Kiewert, Crossing V 2023 Grafik: Bernhard Rose
Bastion Kronprinz / Zitadelle Spandau

!!!
Aufgrund von Konzerten geänderte Öffnungszeiten:
Do. 13.06. von 10-17 Uhr
Sa. 15.06. von 10-15 Uhr
So. 30.06. von 10-16 Uhr
Do. 01.08. von 10-17 Uhr

(An Donnerstagen öffnen wir normaler Weise von 13-20 Uhr.)

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Webseite über die Öffnungszeiten:
www.zitadelle-berlin.de


Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung
Eintritt frei

Donnerstag, 18. Juli, 19 Uhr
Führung durch die Ausstellung
mit der Tierschutzbeauftragten des Landes Berlin, Dr. Kathrin Herrmann und dem Künstler
Hartmut Kiewert zu Fragen von Tierethik, Aktivismus und den Möglichkeiten der Kunst.
Moderation: Dr. Ralf F. Hartmann

Donnerstag, 08. August, 19 Uhr
Podiumsdiskussion zum Thema
"Transformation und Zukunft von Mensch-Tier-Verhältnissen -
Wie kann ein Wandel hin zu einer multispeziesgerechten Welt aussehen?"
mit Melanie Bujok, Dr. Friederike Schmitz und Hartmut Kiewert


Donnerstag, 15. August, 19 Uhr
Podiumsdiskussion zum Thema
"Animal Turn in der Kunstwelt - Wandel des Verhältnisses zu nichtmenschlichen Tieren in der Kunstproduktion und Rezeption"
mit Alicja Czupryk, Prof. Dr. Jessica Ullrich und Hartmut Kiewert



Thema der künstlerischen Arbeit von Hartmut Kiewert ist das Nachdenken über Geschichte,
Formen, Möglichkeiten und Zukunft des Verhältnisses zwischen Mensch und Tier. Ausgehend
von dem utopischen Gedanken einer friedlichen und gleichberechtigten Koexistenz, entwickelt
der Maler Gesellschaftsbilder, deren tieferer Sinn die Visualisierung einer Utopie ist, in der Tiere
nicht mehr Objekte einer ausbeuterischen Praxis unter Gesichtspunkten der Vermarktung sind,
sondern sie zu Subjekten einer veränderten und emanzipatorischen Weltordnung werden.

Hinter diesem scheinbar romantischen Gedanken steht die kritische Auseinandersetzung mit
Herrschaftsstrukturen und deren Mechanismen. Hartmut Kiewerts großformatige Ölgemälde
entstehen nicht nur in dem Bewusstsein, dass sich unsere menschliche Haltung gegenüber der
Tierwelt radikal verändern muss, sondern dass der Verdrängung unseres überwiegend öko-
nomisierten und entfremdeten Umgangs mit Tieren positive Narrative entgegengestellt werden
sollten.

Hartmut Kiewert (* 1980 in Koblenz) studierte von 2003 bis 2010 Malerei und Grafik an der
Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein in Halle, wo er sein Diplom mit Aus-
zeichnung ablegte. Der Künstler lebt und arbeitet in Leipzig.


Mit freundlicher Unterstützung der bezirklichen Förderfonds der
Senatsverwaltung Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Kategorien: Kunst, Kultur, Ausstellungen

Bezirk: Spandau

Veranstaltungsort

Zitadelle Spandau
Bastion Kronprinz
Am Juliusturm 64
13599 Berlin

Veranstalter

Fachbereich Kultur
Am Juliusturm 64
13599 Berlin

Nächste Termine

  • 13.06.2024 um 10:00 - 17:00 Uhr
  • 14.06.2024 um 10:00 - 17:00 Uhr
  • 15.06.2024 um 10:00 - 15:00 Uhr
  • 16.06.2024 um 10:00 - 17:00 Uhr
  • 17.06.2024 um 10:00 - 17:00 Uhr

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche