Inhaltsspalte

UNESCO-Welterbetag am 5. Juni 2022 - Führungen in Berlin

Logo des neuen Berliner Welterbevorschlags
Logo des neuen Berliner Welterbevorschlags
Foto: Landesdenkmalamt Berlin
50 Jahre Welterbekonvention: Erbe erhalten – Zukunft gestalten“. Unter diesem Motto rücken am 5. Juni 2022 die 51 Welterbestätten in Deutschland die Bedeutung und die Wirkung des weltweit bekannten Schutzinstruments für das Kultur- und Naturerbe in den Mittelpunkt.

Den UNESCO-Welterbetag hat die Deutsche UNESCO-Kommission 2005 gemeinsam mit dem UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. ins Leben gerufen. Seither wird er alljährlich am ersten Sonntag im Juni deutschlandweit begangen.

Als potenzielle neue Welterbestätte möchten auch die Berliner Gebiete „Karl-Marx-Allee und Interbau 1957. Architektur und Städtebau der Nachkriegsmoderne“ diesen Tag nutzen, um sich zu präsentieren. Das Landesdenkmalamt Berlin dankt allen Vereinen, Bewohner*innen und Akteur*innen, die ein vielfältiges Programm vor Ort zusammengestellt haben.

Es gibt Führungen durch die Karl-Marx-Allee, die City Ost um den Fernsehturm, das Corbusierhaus und die Hufeisensiedlung. Details erfahren Sie auf unserer Webseite:
https://www.berlin.de/landesdenkmalamt/aktuelles/kurzmeldungen/2022/unesco-welterbetag-am-5-juni-2022-programm-in-berlin-1206582.php

Alle Angebote sind kostenfrei, teilweise ist aber eine Anmeldung erforderlich.

Für die Inhalte der Aktivitäten sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Bezirk: Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

Veranstaltungsort

An mehreren Orten in Berlin

Veranstalter

Diverse

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche