Lenné-Symposium 2021 - Herausforderungen der Freiraumplanung und Landschaftsentwicklung

Menschengruppen im James-Simon-Park
Menschengruppen im James-Simon-Park
Foto: SenUVK / Dagmar Schwelle
Freiraum heute: Beschleunigt die Pandemie die Transformation der urbanen Freiräume?

Das Lenné-Symposium greift jedes Jahr aktuelle Themen und Herausforderungen der Freiraumplanung und -entwicklung auf. 2021 wagt das Symposium einen Blick auf die Veränderungen, die sich mit der Corona-Pandemie im Stadtgrün zugetragen haben. Bei vielen entstand der Eindruck von sich beschleunigenden Transformationsprozessen und sich zuspitzenden Konflikten um die öffentlichen Grünräume und die darin stattfindenden Nutzungen. Im Lenné-Symposium werden Expert*innen aus verschiedenen Disziplinen ihre Perspektiven zu diesem Wandel im Stadtgrün zur Diskussion stellen. In Arbeits- / bzw. Denkräumen werden die Einblicke auf die Transformationen vertieft und gemeinsam mit den Expert:innen reflektieren die Teilnehmenden die Frage, was das alles für den planerischen Umgang mit dem Stadtgrün bedeuten könnte.

Es gilt die 2G-plus-Regelung (Geimpft oder genesen + getestet)
Anmeldung erforderlich mit vollständigen Kontaktdaten unter: lenne@runze-casper.de


Es sprechen:

Prof. Dr. Anna Steigemann, Professorin für die soziologische Dimension des Raumes, Universität Regensburg

Prof. Dr. Monika Egerer, Professorin für Urbane Produktive Ökosysteme, TU München

Dr. Ulrich Berding, Geschäftsführer, plan zwei Stadtplanung + Architektur, Hannover

Dr. Julia Jarass, Institut für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Berlin

Kategorien: Infoveranstaltungen

Bezirk: Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

Veranstaltungsort

silent green - Kulturquartier
Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Veranstalter

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Termin

  • 25.11.2021 um 13:00 - 17:00 Uhr

Kontakt


Zurück zur Suche

Landesredaktion / Koordinierung Berlin.de

- Senatskanzlei Berlin –