Ausstellung: Berlins größte Grabung, Forschungsareal Biesdorf

Wegen der Corona-Krise ist das Museum derzeit geschlossen; die Ausstellung kann nicht besucht werden
Bitte achten Sie auf aktuelle Hinweise in den Medien.

-------------------------------------------------------


Berlins größte Ausgrabung fand 1999 bis 2014 bauvorbereitend in Biesdorf statt – auf gut 22 Hektar Fläche konnten 10.000 Jahre Siedlungsgeschichte an der Wuhle dokumentiert werden, bevor hier erneut Häuser gebaut wurden.

Die Sonderausstellung des Museums für Vor- und Frühgeschichte macht erlebbar, wie Forscher*innen arbeiten und präsentiert außergewöhnliche Funde, wie etwa eine steinzeitliche Hirschmaske, die zu den ältesten Funden Berlins zählt.

Bezirk: Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

Veranstaltungsort

Neues Museum SMB
Bodestraße (Museumsinsel)
10178 Berlin

Veranstalter

Museum für Vor- und Frühgeschichte
Staatliche Museen zu Berlin
im Neuen Museum,

Nächste Termine

  • 07.04.2020 um 10:00 - 18:00 Uhr
  • 08.04.2020 um 10:00 - 18:00 Uhr
  • 09.04.2020 um 10:00 - 20:00 Uhr
  • 10.04.2020 um 10:00 - 18:00 Uhr
  • 13.04.2020 um 10:00 - 18:00 Uhr

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche