Dauerausstellung "Gegenentwürfe - Prenzlauer Berg vor, während und nach dem Mauerfall"

Die Wiedervereinigung Deutschlands gestaltete sich als ein langer und schwieriger Prozess. Dieser Transformationsprozess lässt sich an keinem anderen Ort in Deutschland so exem­plarisch darstellen, wie anhand des Berliner Stadtteils Prenzlauer Berg. Hier entstand seit den 1970er Jahren eine facettenreiche Gegenkultur mitten in der DDR. An diesem Ort er­dach­ten, erprobten und lebten Oppositionelle und Unangepasste ihre Vorstellungen, ihre Gegen­entwürfe zum herrschenden realen Sozialismus. In Prenzlauer Berg agierten namhafte Prota­gonisten und wichtige Gruppen der DDR-Opposition. Hier lagen zentrale Orte der Fried­lichen Revolution des Jahres 1989: die Gethsemanekirche und der Grenzübergang Bornholmer Straße.

Die Dauerausstellung „Gegenentwürfe“ des Museums Pankow verfolgt die Entwicklungen und Themen über die Epochenwende von 1989/90 hinweg und untersucht die Kontinuitäten und Brüche im Osten Deutschlands am konkreten Beispiel von sieben Orten in Prenzlauer Berg

Kategorien: Ausstellungen

Bezirk: Pankow (Prenzlauer Berg, Weißensee)

Veranstaltungsort

Museum Pankow - Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner
Die Ausstellung befindet sich im Haupthaus, 1. OG in den Räumen 106-107
Prenzlauer Allee 227/228
10405 Berlin

Veranstalter

Museum Pankow - Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner
Prenzlauer Allee 227/228
10405 Berlin

Nächste Termine

  • 27.06.2019 um 10:00 - 18:00 Uhr
  • 28.06.2019 um 10:00 - 18:00 Uhr
  • 29.06.2019 um 10:00 - 18:00 Uhr
  • 30.06.2019 um 10:00 Uhr
  • 02.07.2019 um 10:00 - 18:00 Uhr

Kontakt

E-Mail

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche