Exkursion "Luise und Meister Bockert " - Tierleben im Großen Tiergarten

Biber
Biber
Foto: skeeze, CCO, Pixabay
Wollten die Hohenzollern mal eben zur Jagd, ritten sie durch das hölzerne Gartentor in ihr eingezäuntes Jagdgebiet, den Großen Tiergarten.
Betreut wurde das Revier von den für die Jungfernheide zuständigen Förstern. Sie sorgten dafür, dass die Jagdgesellschaften das Wild an der einen oder anderen Stelle sicher antrafen. Heute sind die einstigen Jagdszenen als Metallplastiken zu betrachten. Auch andere, nach dem Zweiten Weltkrieg erhaltene oder vom Alliierten Kontrollrat gestattete Denkmäler fügen sich reizvoll in den 1840 von Peter Joseph Lenné gestalteten etwa 230 Hektar großen Landschaftspark ein. Er ist eine wertvolle innerstädtische Oase und bietet Lebensraum für eine vielfältige Tierwelt. Sing- und Wasservögel, die nach ihren Brutrevieren benannten Habichte „Luise“ und „Der Präsident“ sowie neuerdings unser größtes heimisches Nagetier, der Biber, sind hier zu beobachten.

Kategorien: Gesundheit, Umwelt, Spaziergänge, Ausflüge

Bezirk: Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

Veranstaltungsort

Berliner Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin

Veranstalter

Umweltladen Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin
Tel: (030) 9018-22081

Kontakt

E-Mail

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche