Lesung des Buches "Osteuropaexpress. Erzählungen über Freiheit, Liebe, Sexualität und Ausgrenzung" und Diskussion

Die Lebensfäden von acht Protagonist*innen verweben sich zu einem großen Teppich, in dem Einschüchterung und Ausgrenzung, aber auch Liebe und Freiheit ineinander gehen. Sie gewähren uns Einblicke in eine Welt, in der viele Menschen wegen ihrer sexuellen Identität verfolgt werden und gegen Anfeindungen und Diskriminierung im Beruf, in der Familie und Kirche ankämpfen müssen.

Osteuropaexpress ist hochaktuell und führt mitten hinein in ein Thema, das so sozialpolitisch drängend wie menschlich packend ist. Die Autorin vermittelt realistische Eindrücke vom Alltag in Polen, Ungarn, Litauen und Lettland. Die Geschichten beruhen auf Recherchen und Interviews und sind als dokumentarische Erzählungen verknüpft.

Im Anschluss an die Lesung findet eine Podiumsdiskussion zur Lebenssituation von LGBTQ in Osteuropa statt.

mit Autorin Marianne Zückler, Carsten Schmidt (Lektor) und Richard Mole (University College London)
Moderation: Regina Elsner (ZOiS)


Die Veranstaltung ist Teil der Reihe ZOiS Forum.

Das ZOiS Forum vereint wissenschaftliche, künstlerische und politische Perspektiven auf Themen, die Osteuropa heute bewegen. Damit wollen wir die Relevanz und Vielfalt unserer Forschungsregion einem breiten Publikum zugänglich machen. Die Lesungen, Diskussionen, Vorträge oder Filmvorführungen finden während des Semesters einmal im Monat statt.

Kategorien: Infoveranstaltungen, Kultur, Lesungen, Vorträge

Bezirk: Mitte (Wedding, Tiergarten, Mitte)

Veranstaltungsort

Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS)
Mohrenstraße 60
10117 Berlin

Veranstalter

Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS)
Mohrenstraße 60
10117 Berlin

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche