Trilogie der klassischen Mädchen: Grete

Grete
Grete
Foto: Marcus Lieberenz
nach Goethes “Faust”

Regie: Anja Gronau
Spiel: Claudia Wiedemer
Künstlerische Mitarbeit: Marcel Luxinger

Blond bezopft und einfältige Verse säuselnd – so ist das deutsche Gretchen allen vertraut, als Opfer männlicher Rücksichtslosigkeit. Mit ihrem Perspektivwechsel auf die Figur der Grete zeigen Anja Gronau und Claudia Wiedemer, welche Möglichkeiten der heutigen Aneignung diese Frauenfigur zwischen Hingabe und Auflehnung, jenseits des Klischees vom blond zopfigen Mädchen bietet. Sie geben dem Gretchen einen Abend, ohne Rücksicht auf Faust.
Grete (Claudia Wiedemer) stürzt auf die Bühne und wir befinden uns mitten in einem Theaterstück, das so pa-ckend, faszinierend, lustig, traurig, liebevoll, emphatisch, ironisch, berührend, begeisternd ist…..

Diese Inszenierung bekam den Friedrich-Luft-Preis 2004

Eintritt: 12,- / 8,- € (ermäßigt für Studenten, Azubis, Arbeitslose), 5,- € (Schülersonderticket mit Schülerausweis I und berlinpass-Inhaber)

Kategorien: Tanz, Theater, Kunst, Kultur

Bezirk: Pankow (Prenzlauer Berg, Weißensee)

Veranstaltungsort

Theater unterm Dach
Danziger Straße 101
10405 Berlin
Tel: (030) 90295-3817

Veranstalter

Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur
Danziger Straße 101
10405 Berlin

Kontakt

E-Mail

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche