Inhaltsspalte

Demokratie nEU gedacht

Sommerakademie

Neue Herausforderungen verlangen neue Antworten – eines wurde in den vergangenen Monaten deutlich: business-as-usual ist nicht länger machbar noch tragbar. Stattdessen braucht es nun mehr denn je zukunftsorientierte Herangehensweisen und Vorschläge für das zukünftige Miteinander in unseren demokratischen Gesellschaften. Die Herausforderungen sind grenzübergreifend, die Europäer:innen sind damit in ihrer Suche nach möglichen Antworten jeweils nicht allein.

Nicht zuletzt entstehen durch die derzeitige Ausnahmesituation ein Fenster der Möglichkeiten und ein Feld, auf dem innovative und auch außergewöhnliche Ideen einen Platz finden können. Die Fragen, wie wir zusammen leben wollen, wie unsere demokratischen Gesellschaften gestärkt werden können und ein modernes Verständnis von gelebter Demokratie erwachsen kann, gewinnen an Relevanz und drängen sich insbesondere der jungen Generation auf.

Das 30-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaften zwischen Berlin und Warschau (2021), sowie Berlin und Budapest (2022) zum Anlass, widmet sich die Sommerakademie insbesondere den deutschen, polnischen und ungarischen Perspektiven. Anlass bietet ebenso der jeweilige Umgang mit der Pandemie und in der Bekämpfung des Virus - auch im Kontext des demokratischen Status-Quo.

Die fünftägige Sommerakademie widmet sich in Form eines Ideenlabors in diversen interaktiven Formaten und Workshops aus verschiedenen europäischen Perspektiven den zentralen Fragen der Demokratie der Zukunft. Die Teilnehmer:innen diskutieren, kreieren und ersinnen in einem interkulturellen Setting mögliche Antworten auf grenzübergreifende Fragen zu diversen Facetten einer modernen, fordernden Demokratie. In peer-to-peer Austausch und im Gespräch mit Expert:innen erarbeiten die Teilnehmenden in der intensiven Auseinandersetzung innovative und spannende Zukunftsperspektiven.
In Kürze :


Wann: 19. – 23.07.2021

Wer: Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren aus Deutschland, Polen und Ungarn, Englischkenntnisse sind Voraussetzung

Wo: in der Europäischen Akademie Berlin

Wie: Füllt einfach das Anmeldeformular bis zum 13. Juni 2021 aus und sendet es an Khrystyna Miftakhov

Kosten: Die Teilnahmegebühr für die Sommerakademie, inklusive Programmkosten, Unterkunft und Verpflegung beträgt 69€.

Das Projekt findet in Kooperation mit der Polnische Robert-Schuman-Stiftung und mit freundlicher Unterstützung der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit statt.

Hinweis: Wir behalten die aktuellen Entwicklungen rund um die Covid-19 Situation im Blick. Während des Seminars werden alle geltenden Hygienevorschriften und Maßnahmen eingehalten.

Kategorien: Infoveranstaltungen, Politik, Bürgerservice

Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

Veranstaltungsort

Europäische Akademie Berlin
Bismarckallee 46/48
14193 Berlin

Veranstalter

Europäische Akademie Berlin e.V.
Bismarckallee 46-48
14193 Berlin
Khrystyna Miftakhov,
Tel: 030 89 59 51 17

Kontakt

E-Mail

Weitere Informationen

Homepage

Zurück zur Suche