Städtepartnerschaft Berlin – Moskau: Fachseminar für karitative Stiftung

Partnerschaft mit der Moskauer Stiftung Lebensqualität

Die Zusammenarbeit mit der Moskauer karitativen Stiftung Lebensqualität widmet sich vorrangig der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Gefördert von der Moskauer Regierung realisiert die Stiftung gegenwärtig das Pilotprojekt „Betriebliche Qualifizierung und Arbeitsvermittlung von Menschen mit Handicap“. Bis zu 60 % der Projektteilnehmer erhalten im Anschluss an die betriebsbegleitende Maßnahme eine Beschäftigung. In Anerkennung dieser Leistungen stellte Russlands Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Stiftung ein zusätzliches Gebäude zur Verfügung: Es soll ein wissenschaftlich-praktisches Zentrum für die berufliche Förderung von behinderten Menschen gegründet werden. Um deutschen Experten einen Wissens- und Erfahrungstransfer zu ermöglichen, organisiert das Landesamt Fachseminare für die russische NGO-Partnerin.