Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin schränkt weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie seinen Dienstbetrieb ein und schließt seine Einrichtungen mit Publikumsverkehr.
Die Mitarbeitenden bleiben weiterhin Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ratsuchende. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

4. Arbeitsbesuch

Mitte Mai 2014 organisierte das Landesamt für Gesundheit und Soziales für Olga Mikhaylova, Präsidentin der Moskauer Stiftung Foundation Co-Integration, Direktorin des Moskauer wissenschaftlich-praktischen Zentrums für Kinder mit Zerebralparese, ein dreitägiges Fachseminar.

Der Arbeitsbesuch der NGO-Partnerin des LAGeSo widmete sich vorrangig der Realisierung des Projekts „Schaffung eines unabhängigen Bewertungssystems der Qualität von staatlichen Sozialleistungen im Bereich der Rehabilitation der Stadt Moskau – im Rahmen der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“. Das Projekt ist Bestandteil des 3-Jahres-Maßnahmeplans Soziales, der Anfang 2014 zwischen dem LAGeSo und dem Departement für soziale Sicherheit der Bevölkerung der Stadt Moskau verabschiedet wurde. Am Erfahrungsaustausch in Berlin beteiligten sich u. a. Herr Gummelt, Frau Thur-Grosch und Frau Quandte von der Spastikerhilfe Berlin eG, Herr Scherr von der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention (Deutsches Institut für Menschenrechte) sowie Vertreter der Berliner Verwaltung.

Franz Allert, Präsident des LAGeSo, würdigte vor allem den innovativen Ansatz der methodologischen Ausarbeitung des unabhängigen Bewertungssystems der Qualität von staatlichen Sozialleistungen im Bereich der Rehabilitation der Stadt Moskau.

Hintergrundinformation

Olga Mikhaylova, Präsidentin der Stiftung ist Mitglied des Koordinationsrates für Behindertenangelegenheiten beim Vorsitzenden des Föderationsrates (Obere Kammer) des Russischen Parlaments.

Bilder vom 4. Arbeitsbesuch

zur Bildergalerie