Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin schränkt weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie seinen Dienstbetrieb ein und schließt seine Einrichtungen mit Publikumsverkehr.
Die Mitarbeitenden bleiben weiterhin Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ratsuchende. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

2. Arbeitsbesuch

In der Zeit vom 25.-27. August 2011 fand in Berlin – unter der Leitung des Präsidenten des LAGeSo, Franz Allert, – ein Fachseminar für die Stiftung „Foundation Co-Integration“ statt. Die im letzten Jahr neugegründete Nichtregierungsorganisation (NGO) engagiert sich in Moskau für Menschen mit Behinderung und sozial benachteiligte Menschen.

Im Auftrag der Moskauer Regierung erarbeitet die Stiftung das Modell eines Integrationsdienstes zur individuellen Betreuung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung (wir berichteten darüber im August 2010).

Neben dem Fachgespräch im LAGeSo, beinhaltete das intensive Arbeitsprogramm ein Fachseminar in der Union Sozialer Einrichtungen gGmbH (USE) sowie einen Erfahrungsaustausch mit der Projektleitung von Mobidat (Datenbank zu barrierefreien Einrichtungen in Berlin).

Bei der Auswertung des Arbeitsbesuches entschieden Herr Allert und Frau Mikhaylova, Präsidentin der Stiftung, das Konzept des EU-Projekts und die Zwischenergebnisse im Rahmen der Moskauer Tage in Berlin (November 2011) der breiten Fachöffentlichkeit zu präsentieren.