LAGeSo startet Online-Antragsverfahren für Förderprogramm Assistierte Reproduktion

Spermium und Eizelle
Bild: koya979 /Depositphotos.com
Pressemitteilung vom 06.05.2019

Das Antrags- und Bewilligungsverfahren für das Förderprogramm Assistierte Reproduktion steht seit dem 1. Mai 2019 online zur Verfügung. Ab sofort können Anträge auf Bewilligung einer Zuwendung für Maßnahmen der assistierten Reproduktion im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) nur noch online über die Zuwendungsdatenbank FAZIT Berlin Online auf der Homepage gestellt werden. Dies gilt auch für den späteren Auszahlungsantrag. Durch die elektronische Umstellung auf das Online-Modul soll das Antragsstellungsverfahren beschleunigt werden.

Förderung Kinderwunsch

Das Land Berlin bietet ungewollt kinderlosen Paaren die Möglichkeit, einen Teil der Kosten für die Behandlung der reproduktiven Maßnahme (sogenannte künstliche Befruchtung) finanzieren zu lassen. Ziel ist es, Paare mit unerfülltem Kinderwunsch von den Behandlungskosten, die sonstige Leistungsträger wie Krankenkassen, private Krankenversicherung oder Beihilfe nicht übernehmen, teilweise zu entlasten.

  • Das Land Berlin gewährt die finanzielle Unterstützung zu den Kosten von Maßnahmen der In-Vitro-Fertilisation (IVF) und der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) im zweiten und dritten Behandlungszyklus.
  • Die Förderhöhe beträgt maximal 50 Prozent des nach der Kostenübernahme durch die gesetzliche / private Krankenversicherung oder Beihilfestelle verbleibenden Eigenanteils, höchstens jedoch 800,00 € (IVF-Behandlung) bzw. 900,00 € (ICSI-Behandlung).

Weitere Informationen zum Förderprogramm sowie Hinweise zum Online-Antragsverfahren finden Sie hier: https://www.berlin.de/lageso/soziales/zuwendung/foerderung-kinderwunsch/