Falsches Arzneimittel abgegeben – Patientin gesucht

Pressemitteilung vom 25.09.2018

Der Bereich Apothekenwesen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Berlin hat von der Die Apotheke am Bahnhof Spandau folgende Information über die Falschabgabe eines Arzneimittels erhalten. Die Empfängerin dieses Arzneimittels wird nun von der Apotheke gesucht:

In der Die Apotheke am Bahnhof Spandau, Seegefelder Straße 16, 13597 Berlin wurde am Sonnabend, den 22.09.2018 ca. 9 Uhr statt des Arzneimittels Nystatin acis Suspension das Arzneimittel Nitrangin Pumpspray abgegeben. Das Arzneimittel Nystatin war verordnet für eine bisher unbekannte, ca. 30-35 Jahre alte Patientin. Die Vorlage des entsprechenden Rezeptes („Grünes Rezept“) in der Apotheke erfolgte bereits am Freitag, den 21.09.2018 ca. 16 Uhr durch den Ehemann der gesuchten Patientin. Das Arzneimittel wurde von der Apotheke bestellt und am Sonnabend durch die ca. zwölfjährige Tochter der Patientin in der Apotheke abgeholt.
Die unbeabsichtigte Einnahme des falsch abgegebenen Arzneimittels kann zu ernsthaften gesundheitlichen Schädigungen führen. Die Patientin wird daher dringend gebeten, das Arzneimittel nicht einzunehmen und sich in der Die Apotheke am Bahnhof Spandau unter der Telefonnummer 030/333 46 86 zu melden.

Kontakt: Silvia Kostner, Pressestelle LAGeSo Tel.: 90229-1014