Berliner Inklusionspreis 2018 ausgelobt

Pressemitteilung vom 25.04.2018

Der Wettbewerb zum diesjährigen Inklusionspreis startet.

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, und Franz Allert, Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Berlin, ermutigen private und öffentliche Arbeitgeber, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und die nachahmenswerten Beispiele inklusiver Beschäftigung von Menschen mit Handicap öffentlich bekannt zu machen.

Mit dem Berliner Inklusionspreis würdigt die Landesregierung Unternehmen, die schwerbehinderte Menschen vorbildlich beschäftigen oder ausbilden.

Neben Bewerbungen von Firmen mit langjähriger Erfahrung in der inklusiven Beschäftigung von Menschen mit Handicap ist die Teilnahme von Startup- und neu gegründeten Unternehmen ausdrücklich erwünscht.

Der Landespreis wird in den Kategorien Kleinunternehmen, mittelständische Unternehmen und Großunternehmen verliehen. Die Preise sind gleichwertig und jeweils mit einer Geldprämie in Höhe von 10.000 € dotiert.

Die diesjährige Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Fachtagung „Verwaltung im Dialog – Teilhabe am Arbeitsleben für alle“, am 12. November 2018, im Meistersaal am Potsdamer Platz.

Bewerbungsschluss: 31. Juli 2018

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Landesamt für Gesundheit und Soziales
Integrationsamt
Frau Nelli Stanko, II C ÖA
Darwinstraße 15
10589 Berlin
Telefon: 030/90229-3307
Fax: 030/90229-3399

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Berliner Inklusionspreis 2018: www.berlin.de/lageso/arbeit/inklusionspreis