Einschränkungen im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) Berlin schränkt weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie seinen Dienstbetrieb ein und schließt seine Einrichtungen mit Publikumsverkehr.
Die Mitarbeitenden bleiben weiterhin Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ratsuchende. Um soziale Kontakte zu beschränken und Risikogruppen zu schützen, gelten weiterhin folgende Einschränkungen.

Corona in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie hier: berlin.de/corona

326794
99015013012000

Schwerbehinderung - Beiblatt (Wertmarke) zum Schwerbehindertenausweis

Mit einem zweifarbigen Schwerbehindertenausweis können Sie

  • ein Beiblatt mit Wertmarke als Fahrschein im öffentlichen Personennahverkehr erhalten
oder
  • ein Beiblatt ohne Wertmarke für die Kfz-Steuer erhalten.

Voraussetzungen

  • Geldeingang im Versorgungsamt
    Die Wertmarke kostet 91,00 Euro für 12 Monate oder 46,00 Euro für 6 Monate. Erst wenn das Geld beim Versorgungsamt eingegangen ist, erhalten Sie das Beiblatt mit Wertmarke.
    • Der Betrag kann nur überwiesen werden. Eine Barzahlung ist nicht möglich.
    • Sie erhalten den vorbereiteten Überweisungsträger entweder zusammen mit dem Schwerbehindertenausweis oder ca. 4 – 6 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit der Wertmarke vom Versorgungsamt.
  • Merkzeichen "G", "Gl" oder "aG"
    Mit diesen Merkzeichen bezahlen Sie für eine Wertmarke.
  • Bezug von laufenden Sozialleistungen
    Die Wertmarke ist kostenlos, wenn Sie eine der folgenden Leistungen erhalten:
    • Arbeitslosengeld II („Hartz IV“)
    • Sozialhilfe bzw. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
    • Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII)
    • ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundesversorgungsgesetz (Kriegsbeschädigte und Hinterbliebene §§ 27 a und 27 d BVG)
    • Heimbewohner, die einen Barbetrag (Taschengeld) vom Sozialhilfeträger erhalten
    • Asylbewerber mit Leistungen nach § 2 Abs.1 Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
  • Merkzeichen "H", "Bl" oder "Tbl"
    Mit diesen Merkzeichen erhalten Sie das Beiblatt mit Wertmarke ohne dafür zu bezahlen.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag für die Wertmarke mit den Merkzeichen "G", "Gl" oder "aG" (mit Bestätigung der laufenden Sozialleistungen)
    Wenn Sie Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts erhalten, lassen Sie diese mit Dienstsiegel oder Behördenstempel von der zuständigen Behörde (z.B. JobCenter, Sozial- und Grundsicherungsamt, Hauptfürsorgestelle) bestätigen. Verwenden Sie dafür das Antragsformular vom Versorgungsamt. Erst wenn diese Bescheinigung dem Versorgungsamt vorliegt, erhalten Sie das Beiblatt mit Wertmarke.
  • Antrag für die Wertmarke mit den Merkzeichen "H", "Bl" oder "Tbl"

Gebühren

  • 91,00 Euro für 12 Monate
  • 46,00 Euro für 6 Monate

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Die Wertmarke wird 2-3 Tage nach Geldeingang vom Versorgungsamt versandt.

Zuständige Behörden

Die Dienstleistung kann nur beim Landesamt für Gesundheit und Soziales in Anspruch genommen werden.

Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Weitere zuständige Behörden für diese Dienstleistung im zentralen Service-Portal anzeigen.