Leistungsspektrum

Die Integrationsfachdienste haben die Aufgabe,

  • schwerbehinderte und behinderte Menschen zu beraten, zu unterstützen und auf geeignete Arbeits- und Ausbildungsplätze im Auftrag der Rehabilitationsträger zu vermitteln,
  • ihre Fähigkeiten einzuschätzen und ein individuelles Fähigkeits-, Leistungs- und Inte-ressenprofil zu erarbeiten,
  • die betriebliche Ausbildung, insbesondere bei seelisch und lernbehinderten jungen Menschen, zu begleiten,
  • geeignete Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt im Auftrag der Rehabilita-tionsträger zu erschließen,
  • schwerbehinderte und behinderte Menschen auf die vorgesehenen Arbeitsplätze vor-zubereiten und solange erforderlich zu begleiten,
  • sie psychosozial zu betreuen, im Krisenfall zu intervenieren und eine Nachbetreuung durchzuführen,
  • das betriebliche Umfeld über Art und Auswirkungen der Behinderung und über ent-sprechende Verhaltensregeln zu informieren und zu beraten,
  • schwerbehinderte Menschen bei der Existenzgründung zu beraten.
  • Arbeitgeber zu informieren, zu beraten und zu unterstützen sowie als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen, sie über Förderleistungen zu informieren und diese für sie abzuklären.