Bestellformular Geburt

Anforderung einer Geburtsurkunde oder einer Namensbescheinigung für ein Kind

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Nachträgliche Ausstellung einer Geburtsurkunde/ Namensbescheinigung für

Eingabebeispiel: 01.05.2016

Erläuterung zu den Urkundenarten:

  • Geburtsurkunde: ausschließlich deutschsprachige Urkunde zur Verwendung in Deutschland
  • Geburtsurkunde für das Stammbuch der Familie: Geburtsurkunde im Format DIN A 5 mit rotem Rand und Lochung, falls ein Stammbuch der Familie vorhanden ist
  • Mehrsprachiger Auszug aus dem Geburtenregister: so genannte internationale Geburtsurkunde für den Gebrauch im Ausland. In vielen europäischen Staaten wird diese aufgrund internationaler Abkommen ohne weitere Überbeglaubigung (Apostille) anerkannt.
  • begl. Ausdruck / Ablichtung aus dem Geburtenregister: wortgetreue Kopie oder Ausdruck des Geburtseintrages (in der Regel für die Anmeldung der Eheschließung erforderlich)
  • Bescheinigung über die Namensführung eines Kindes: ausschließlich deutschsprachiger Nachweis über eine dem Standesamt I in Berlin vorliegende Namenserklärung. Sofern die Geburt im Geburtenregister beurkundet ist, empfiehlt sich die Bestellung einer Geburtsurkunde.

Erläuterung zu den Gebühren:

  • 12,00 Euro: Geburtsurkunde
  • 6,00 Euro: jede weitere Urkunde bei gleichzeitiger Ausstellung
  • 12,00 Euro: Geburtsurkunde für das Stammbuch der Familie
  • 6,00 Euro: jede weitere Urkunde bei gleichzeitiger Ausstellung
  • 12,00 Euro: internationale Geburtsurkunde (mehrsprachig)
  • 6,00 Euro: jede weitere Urkunde bei gleichzeitiger Ausstellung
  • 12,00 Euro: beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
  • 6,00 Euro: jede weitere beglaubigte Abschrift bei gleichzeitiger Ausstellung
  • 12,00 Euro: Bescheinigung über die Namensführung
  • 6,00 Euro: jede weitere Bescheinigung bei gleichzeitiger Ausstellung
  • 19,00 Euro: Apostille pro Urkunde, beglaubigter Abschrift oder Bescheinigung
  • 19,00 Euro: Vorbeglaubigung für eine Legalisation pro Urkunde, beglaubigter Abschrift oder Bescheinigung
    sowie
  • 20,00 – 80,00 Euro: Suchgebühren, wenn wesentliche Angaben unbekannt sind
  • 30,00 Euro: Suche in der Register- und Urkundensammlung aus den ehemaligen deutschen Gebieten (vor dem 08. Mai 1945)

Die bestellten Dokumente werden grundsätzlich mit Rechnung an die unten zu benennende Postanschrift übersandt. In Abhängigkeit von der Gebührenhöhe kann auch eine Vorauszahlung verlangt werden.

Bitte wählen Sie aus:

Erläuterung zur Überbeglaubigung (Apostille/Legalisation):

Für den Gebrauch im Ausland ist oftmals – abhängig vom Staat – eine Überbeglaubigung (Apostille/Legalisation) erforderlich, die durch eine zentrale Stelle in Berlin angebracht wird. Durch internationale Abkommen ist in vielen europäischen Staaten keine Überbeglaubigung erforderlich, wenn eine mehrsprachige Urkunde vorgelegt wird. Da durch die Überbeglaubigung weitere Kosten anfallen und eine zeitliche Verzögerung bei der Bearbeitung eintritt, sollten Sie sich bei der ausländischen Stelle erkundigen, ob tatsächlich im Einzelfall eine Überbeglaubigung erforderlich ist.
Sofern eine Überbeglaubigung (Apostille/Legalisation) für das Ausland benötigt wird, ist unbedingt der betreffende Staat (bei dessen Behörden das Dokument vorzulegen ist) zu benennen.

Für die nachfolgenden Urkunden wird eine Überbeglaubigung für den Gebrauch im Ausland (Apostille/Legalisation) benötigt:

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein

Anlagen übersenden

Wenn Sie uns eine Anlage übersenden möchten, nutzen Sie nachfolgende Up-Load-Funktion.

Als Dokumentenformate können ausschließlich folgende Dateiformate entgegengenommen werden:

  • Microsoft RTF (Rich Text Format),
  • Adobe PDF (Portable Document Format)
  • TIFF (Tag Image File Format),
  • Microsoft Word, soweit keine aktiven Komponenten (zum Beispiel Makros) verwendet werden

Wenn Sie uns ein qualifiziert signiertes Dokument übersenden möchten, beachten Sie bitte zunächst den Hinweis zur elektronischen Zugangseröffnung.

Hinweis:
Aus technischen Gründen kann nur eine Anlage mit einer Größe von 2 MB vom Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) über das Web-Formular empfangen werden.

Für eventuelle Rückfragen geben Sie bitte Ihre Telefon-Nummer und E-Mail an.

Ihre Absendedaten

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Information über die Gesetzliche Grundlage

§ 62 Personenstandsgesetz (PStG)

Kontakt zum/r Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter des LABO - Herr Daum

Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten
Friedrichstr. 219
10969 Berlin

E-Mail: Kontakt

Datenschutzerklärung