Antrag Projektförderung Bezirk Pankow | 2. Halbjahr 2022

Kunst- und Kultur­förderung

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen des Formulars die aktuellen und ausführlichen Hinweise zu Förderrichtlinien und Antragstellung sowie die zur Verfügung stehenden Downloads.

Vereinzelt erreichen uns Hinweise auf technische Schwierigkeiten mit dem Online-Antragsformular, deren Ursachen wir nicht immer klären können. Sollten Sie Ihr Formular nicht absenden können, sind mögliche Fehlerquellen:
  • Beträge werden nur als ganze Zahlen erkannt, ggf. Cent-Beträge entfernen (und bei Bedarf im Originalantrag handschriftlich ergänzen).
  • Veraltete Dateiformate werden zurückgewiesen, z. B. .doc/.xls. Bitte in PDF bzw. .docx/.xlsx umwandeln.

1. Allgemeine Angaben

Ich/Wir beantrage/n für das 2. Halbjahr 2022 die Bewilligung einer Zuwendung:

Eingabebeispiel: (030) 123 456 89

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Ggf. abweichende:r Ansprechpartner:in für Rückfragen / Auskünfte

Eingabebeispiel: (030) 123 456 89

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Eingabebeispiel: 01.02.2016 – 30.09.2016

2. Angaben zu Drittmitteln

Für den gleichen Zweck wurden/werden bei folgenden öffentlichen und nicht öffentlichen Stellen Mittel beantragt:

Achtung: Allen Förderinstitutionen müssen identische Finanzierungspläne über die geplante Gesamtfinanzierung des Projekts vorliegen.

3. Zusätzliche Angaben für juristische Personen

4. Erklärungen und Einwilligungen

a) Wir erklären, dass mit dem Projekt noch nicht begonnen worden ist und auch vor Bekanntgabe des Zuwendungs­bescheides ohne vorherige Zustimmung der Bewilli­gungs­behörde nicht begonnen werden wird.

b) Wir versichern, dass die beantragten Mittel im Falle der Bewilligung wirtschaftlich und sparsam verwendet werden. Die Richtigkeit und Voll­ständig­keit der vorstehenden Angaben einschließlich der Angaben im Finan­zierungs­plan wird bestätigt.

c) Wir erklären, dass wir unsere Arbeitnehmer:innen mindestens nach § 9 MindLohnG Bln bezahlen. (Dies gilt nicht für Honorarvereinbarungen.)

d) Wir willigen ein, dass unsere personen- und projektbezogenen Daten im Rahmen des Antrags- und Zuwen­dungs­verfahrens gespeichert, verarbeitet sowie an die Mit­glieder des Förder­beirats weitergereicht werden. Zugleich bestätigen wir, dass wir die Information nach Art. 13 DS-GVO für Antragstellende zur Kenntnis genommen haben.

5. Anlagen zum Antrag

Bei den folgenden vier Feldern müssen Sie Dateien hochladen. Bitte beachten Sie dabei, dass die Größe einer Datei auf 3 MB begrenzt ist und die gesamte Größe des Formulars mit allen Anhängen nicht mehr als 10 MB betragen darf.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt:' . docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Die Kurzfassung der Projektbeschreibung ist auf max. 2.000 Zeichen zu beschränken.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt:' . docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Die Projektbeschreibung dient der Darstellung des Konzepts. Hier sind wesent­liche Inhalte, Ziele, Abläufe und Beteiligte zu nennen, ebenfalls ist auf die Anzahl bzw. Dauer der geplanten Präsentation(en) einzugehen: WER macht WAS, mit WEM, WO, WANN, mit WELCHEN Zielen? Gern können Videolinks oder wichtige Webseiten der künstlerisch Beteiligten eingebunden werden.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt:' . docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Im Finanzierungsplan sind sämtliche Honorar- und Sachausgaben des Gesamt­projektes aufzuschlüsseln. Parallele Beantragungen von Mitteln bei anderen öffent­lichen oder privaten Stellen sind anzugeben (siehe auch 2.). Die hier zur Verfügung gestellte Excel-Vorlage ist im Regelfall für die Erstellung des Finanzierungs­planes zu nutzen, Abweichungen bitte nur nach vorheriger Rücksprache.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt:' . docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

In diesem Dokument sind die künstlerischen Werdegänge der Künstler:innen zusammen­zufassen, die im Wesent­lichen am Projekt beteiligt sind. Bei Projekten mit sehr vielen Beteiligten sind 2-3 Vitae der leitenden Beteiligten ausreichend und können ggf. um Namens­listen weiterer Beteiligter ergänzt werden.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt:' . docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Ihr Antrag ist nur mit offizieller Bestätigung des Veranstaltungsortes gültig. (Spielstättenbestätigung) >>> zum Musterformular

6. Fertigstellung und Versand des Originalantrags

Datum und rechtsverbindliche Unterschrift(en) sind abschließend im ausgedruckten Formular zu ergänzen, damit Ihr Antrag mit Vorlage des Originals im Fach­bereich Kunst und Kultur rechtsgültig ist.

Bitte klicken Sie nach der Eingabe Ihrer Formulardaten und –dateien auf die Schaltfläche „Zur Kontrolle Ihrer Eingaben“. Sind alle Angaben korrekt? Wenn ja, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Formular absenden“. Danach können Sie das Formular speichern und ausdrucken.

Achtung:
Ihr Antrag ist nur gültig, wenn ein unterschriebener Originalantrag im Fach­bereich Kunst und Kultur vorliegt. Bei Über­mittlung per Post darf der Post­stempel max. einen Tag nach Abgabe­frist datiert sein.

Bitte drucken Sie zu diesem Zweck das Formular aus und ergänzen Sie es um Datum und Unterschrift. Bitte drucken Sie darüber hinaus folgende Dokumente in einfacher Ausfertigung:

  1. ausgefüllte und unterschriebene Bestätigung der Spielstätte / des Veranstaltungsortes
  2. Projektbeschreibung (Kurzfassung und ausführliche Fassung)
  3. Finanzierungsplan mit Datum und Unterschrift
  4. Künstlerischer Werdegang
  5. Ggf. Kopie von Vereinssatzungen, Statuten, GbR-Verträgen etc.
  6. Ggf. Vertretungsvollmachten bei Gruppenprojekten oder juristischen Personen
  7. Ggf. Nachweis über Vorsteuerabzugsberechtigung

Bitte schicken Sie diesen Originalantrag an folgende Postanschrift:

Bezirksamt Pankow von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur
Danziger Straße 101
10405 Berlin

Eingabebeispiel: 22.02.2022

Name(n) der zur rechtsgeschäftlichen Vertretung berechtigten Person(en)

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de