«Toast auf den Frieden» im Deutsch-Russischen Museum

«Toast auf den Frieden» im Deutsch-Russischen Museum

08. Mai 2021

Den Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai begeht das Deutsch-Russische Museum mit einem Podcast und dem traditionellen «Toast auf den Frieden» in virtueller Form.

  • Der Kapitulationssaal im Deutsch-Russischen Museum© dpa
    Der Kapitulationssaal im Deutsch-Russischen Museum.
  • Kapitulation am 8. Mai 1945© Timofej Melnik
    Historisches Foto der Kapitulation der Wehrmacht am 8./9. Mai 1945 in Berlin-Karlshorst

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Wo am 8. Mai 1945 die bedingungslose Kapitulation unterschrieben wurde, wird unter normalen Umständen alljährlich am historischen Ort ein Fest veranstaltet. Das Museumsfest muss jedoch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2021 ausfallen. Im Mittelpunkt des Gedenkens im Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst stehen dennoch die Erinnerungen und die Gedenkformen, die mit dem Ereignis, das das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa besiegelte, verbunden sind. In Erinnerung an den feierlichen Kapitulationsakt und um Interessierten die historische Situation vor 76 Jahren näherzubringen, haben die Museumsmacher Memoiren und Erinnerungsberichte von damals beteiligten Personen als Podcast zusammengestellt. Dieser wird auf der Homepage des Museums und auf gängigen Podcast-Portalen abrufbar sein.

Virtueller «Toast auf den Frieden» am 8. Mai

Der «Toast auf den Frieden» bildet traditionellerweise den Abschluss des Museumsfests. Es werden zu später Stunde im historischen Kapitulationssaal kurze Toasts von Vertreterinnen und Vertretern zivilgesellschaftlicher Organisationen aus den Ländern der ehemaligen Alliierten und aus Deutschland gesprochen. Nach den Ansprachen wird normalerweise gemeinsam auf den Frieden angestoßen. Trotz der Corona-Pandemie soll auch in diesem Jahr die Geste des «Toast auf den Frieden» nicht fehlen: Am 8. Mai werden auf der Homepage des Deutsch-Russische Museums Videobotschaften von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Russland, Belarus, Ukraine, USA, Großbritannien und Frankreich veröffentlicht, die ihren Toast virtuell sprechen werden.

Auf einen Blick

Was: «Toast auf den Frieden» im Deutsch-Russischen Museum
Wann: Samstag, 08. Mai 2021
Wo: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst (Keine öffentliche Veranstaltung)
Eintritt/Kosten: frei
Digitale Angebote: Homepage des Museums

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Adresse
Zwieseler Straße 4
10318 Berlin
Kapitulation am 8. Mai 1945
© Timofej Melnik

08. Mai: Tag der Befreiung

Veranstaltungen in Berlin zum Gedenken an den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und dem Ende des Zweiten Weltkriegs. mehr

Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas
© dpa

Museumsführer: Gedenkstätten in Berlin

Die Berliner Gedenkstätten erinnern unter anderem an die Zeit des Nationalsozialismus, die Deutsche Nachkriegsgeschichte, sowie an Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. mehr

Quelle: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst/Berlin.de

| Aktualisierung: 5. Mai 2021