Weniger Lärm und Müll beim 1. Mai-Fest?: Anwohner-Umfrage

Weniger Lärm und Müll beim 1. Mai-Fest?: Anwohner-Umfrage

Das zuletzt ausgeuferte Straßenfest am 1. Mai im Stadtteil Kreuzberg soll offenbar eingeschränkt werden.

Myfest in Kreuzberg

© dpa

Tausende Menschen drängen sich auf dem Myfest nahe dem Heinrichplatz auf der Mariannenstraße.

So könnten die Bewohner vor zu viel Lärm und Müll geschützt werden. Das geht aus einer Ankündigung des Bezirksamtes zu einer geplanten Umfrage hervor.
Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) teilte zu dem Straßenfest mit: «Verschmutzung sowie Übernutzung der Straßen und vor allem erhebliche Lärmbelästigung führen dazu, dass sich immer mehr Menschen aus der Nachbarschaft beschweren und den Sinn der Feierlichkeiten in Frage stellen.»
5000 ausgewählte Haushalte und Geschäfte rund um die Oranienstraße erhalten daher in den nächsten Tagen Fragebögen zu dem Thema «Myfest». Bis zum 24. November sollen sie zurückgesendet werden.
1. Mai Berlin
© dpa

1. Mai in Berlin

Straßenfeste, Partys, Konzerte und mehr Veranstaltungen am 1. Mai in Berlin mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 30. Oktober 2018