Kultur und Tickets » Tipps » Halloween

Halloween: Gruseln zwischen Akzeptanz und Ärger

Von Irland über Amerika in die Mark: Der «All Hallow Eve», kurz Halloween, erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Zwischen Elbe und Oder werden am 31. Oktober wieder unzählige Kinder von Haustür zu Haustür ziehen. Viele haben sich mit der neumodischen Tradition angefreundet - doch nicht überall trifft Halloween auf begeisterte Zustimmung.
Kostüme für Halloween
Masken im Dekorationsgeschäft Deko-Behrendt in Berlin. Foto: Tim Brakemeier. © dpa

Die Evangelische Kirche steht dem Treiben allerdings aufgeschlossen gegenüber, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab. Der «All Hallow Eve» weise Gemeinsamkeiten mit dem christlichen Totengedenken auf, komme ursprünglich aus dem keltischen Irland und nicht aus Amerika, sagt Volker Jastrzembski von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz (EKBO). «Es geht bei Halloween um die Auseinandersetzung mit Vergänglichkeit und Tod.» Im Vordergrund, so der Sprecher, sollte am 31. Oktober, dem Reformationstag, aber auch die Botschaft Martin Luthers stehen: «Gott liebt alle Menschen gleichermaßen.»

Halloween - nur durch Werbekampagnen der Süßwarenindustrie?

Halloween sei in den 1990er Jahren über Werbekampagnen von der Karnevals- und Süßwarenindustrie nach Deutschland geholt worden. «Die Kommerzialisierung sehen wir natürlich sehr kritisch», betont Jastrzembski. Der 31. Oktober böte jedoch Anlass zum Feiern. Die EKBO führe viele Gottesdienste durch. Und auch Geistliche würden Süßes verteilen. So habe die Hannoverische Landeskirche «Luther-Bonbons» entwickelt, bei denen das Konterfei des Reformators das Einwickelpapier ziert. «Viele Landeskirchen haben diese Bonbonaktion mittlerweile übernommen», berichtet der Sprecher.

In Seelow (Märkisch Oderland) trifft Halloween auf ein geteiltes Echo. Weil Kinder verstärkt in die Eigenheimsiedlung drängen, fühlen sich Anwohner bedrängt. «Punkt 13.00 Uhr geht das Treiben los und bis 21.00 Uhr klingelt es im Fünf-Minuten-Takt», so ein Stadtverordneter, der namentlich nicht genannt werden will. Neben Kindern würden auch Jugendliche kommen. «Während die Kleinen nur noch teure Süßigkeiten wollen, verlangen die Größeren schon mal Bargeld oder Alkohol.» Wenn ihre Wünsche nicht erfüllt würden, gebe es - so der Politiker - als «besonderen Dank» Pöbeleien. Auch seien Gartentore schon eingetreten oder Autos zerkratzt worden.

"Benimm-Kodex" für Halloween

Der Stadtverordnete will einen «Benimm-Kodex» für Halloween veröffentlichen. «Im Kern soll es darumgehen: Steht ein Licht in der Haustür, sind Halloween-Kinder erwünscht. Wenn nicht, sollten sie dieses Haus auslassen.» Er habe nichts gegen Kinder, «aber was zu viel ist, ist zu viel».

Landesweit seien rund um Halloween kaum Auffälligkeiten zu beobachten, sagte Anja Resmer vom märkischen Polizeipräsidium. Ähnliches berichtet auch Karl-Ludwig Böttcher vom brandenburgischen Städte- und Gemeindebund. «Unsere Mitglieder haben bislang keinerlei Probleme gemeldet.» Böttcher selbst will klingelnde Kinder nicht abweisen und hat viele Süßigkeiten für sie parat. «Man muss mit Halloween umgehen können, ob man es nun mag oder nicht.»

Süßwarenbranche und Kostümverleiher profitieren

Zum lohnenden Geschäft werde der Gruselabend vor allem für Handelsbetriebe aus der Süßwarenbranche und Warenhäuser, berichtet Karin Genrich vom Handelsverband. Auch märkische Gastronomiebetriebe nutzen Halloween als Anlass für kulinarische Köstlichkeiten mit Erlebnisfaktor. «Alles rund um die Kürbissaison ist interessant», erklärt Olaf Lücke von Deutschen Hotel- und Gaststättenverband.

Einen Boom erleben auch Kostümverleiher. «In den vergangenen Jahren hat sich die Nachfrage verdreifacht», berichtet Roswitha Seidel. Seit 56 Jahren betreibt ihre Familie in Brandenburg/Havel den Verleih. «Besonders gefragt sind Mittelalter-Kostüme.»

Halloween

Halloween

Gruselige Hauptstadt: Am 31. Oktober heißt es "Süßes- sonst gibt's Saures". Tipps für die Halloween-Deko, Events, Shops für das passende Kostüm oder gruselig-leckere Süßigkeiten und Termine für Halloween-Feste. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: 5. Oktober 2015

Berlin.de-Tickethotline

max 7°C
min 1°C
Bedeckt mit mittelstarkem Regen Weitere Aussichten »

Events & Festivals 2017

Die Pet Shop Boys stellen neues Album in Berlin vor
Kulturprogramm für Berlin: Events, Feste, Festivals und große Open-Air-Veranstaltungen in Berlin. mehr »

Restaurants in Berlin

Restaurants
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantführer mehr »

Berlin WelcomeCard

Berlin Welcome Card - VisitBerlin
Das Touristenticket: Ein Fahrschein, Stadtplan und 200 Rabattangebote! Freie Fahrt mit Bus und Bahn & Rabatte bis 50% bei den Berlin Highlights. mehr »

Kino-Neustarts als Newsletter

Vorwärts Immer!
Holen Sie sich den Berlin.de-Newsletter mit allen Kinostarts jeden Mittwoch direkt in Ihr E-Mail Postfach. mehr »

Ausstellungen in Berlin

Ausstellungen in Berlin
Übersicht der in Berlin stattfindenden Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr »

Museum: Eintritt frei

Ein historisches Schild im AlliertenMuseum
In vielen Berliner Museen und Gedenkstätten ist der Eintritt kostenlos. Wo und unter welchen Bedingungen ein Museum freien Eintritt gewährt lesen Sie hier. mehr »

Tickets

Tickets
Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Veranstaltungen in Berlin. mehr »

Aktuelle Kultur-Nachrichten

Verleihung des Medienpreises Bambi

Bambis für Heino Ferch und Alicia von Rittberg

Tränen bei Diane Kruger, eine schmissige Dankesrede von Fatih … mehr »

Die Trophäen des Medienpreises Bambi

Mit Schiffer, Gauck und Ai Weiwei: Bambis werden verliehen

In Berlin werden heute Abend zum 69. Mal die Bambis verliehen. mehr »

Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm

Weihnachtsbeleuchtung für den Berliner Kurfürstendamm

Fast genau einen Monat vor Heiligabend soll der Berliner … mehr »

Berlin entdecken

Berlin
Stadtrundfahrten, Dampfertouren, Sehenswürdigkeiten, Insider-Tipps und mehr »

Newsletter: Die Berliner Wochenend-Tipps

Newsletter-Software
Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »
(Bilder: dpa; Berlin.de; Klicker/pixelio.de; VisitBerlin; DCM Filmdistribution; BerlinOnline/argus/flashpics/fotolia.com; facebook)