Letzte Ruhe: Götz George in Berlin beigesetzt

Letzte Ruhe: Götz George in Berlin beigesetzt

Drei Wochen nach dem Tod des Schauspielers Götz George ist die Grabstätte des Film- und Fernsehstars bekannt gegeben worden: George hat seine letzte Ruhe auf dem Friedhof Zehlendorf gefunden.

Götz George

© dpa

Schauspieler Götz George wurde auf dem Friedhof Zehlendorf beigesetzt.

«Götz George wurde in seiner Heimatstadt Berlin auf dem Friedhof Zehlendorf im George-Familiengrab beigesetzt - die Trauerfeier fand auf seinen Wunsch im engen Kreis statt», teilte die Agentin der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit.

Letzte Ruhe auf dem Friedhof Zehlendorf

Das Grab befinde sich ganz in der Nähe des Grabes von Heinrich George (1893-1946), Götz Georges Vater. Einige Medien hatten zuvor berichtet, George sei in Hamburg beigesetzt worden.

Götz George verstarb am 19. Juni 2016

Der gebürtige Berliner Götz George, den Millionen vor allem in seiner Rolle als Duisburger «Tatort»-Kommissar Schimanski kannten, starb am 19. Juni im Alter von 77 Jahren. Sein Tod war erst am 26. Juni bekanntgeworden. Nach seinem Tod äußerte sich auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: "Berlin verneigt sich in Dankbarkeit und Trauer vor einem großen Künstler und überzeugten Berliner. Wir werden ihn nicht vergessen."

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Juli 2016 08:36 Uhr

Weitere Nachrichten aus Film & Fernsehen