Cleo

Cleo

25. Juli 2019

Die Hauptstadt im Sommer: Regisseur Erik Schmitt fängt mit «Cleo» den Stoff ein, aus dem lange und laue Berliner Sommernächte gemacht sind.

  • Cleo Film© Weltkino Filmverleih GmbH
  • Cleo© Detailfilm
Cleo, eine junge Frau, ist den Geheimnissen Berlins auf der Spur. Sie sucht nach dem Schatz der Einbrecher-Gebrüder Sass. Darunter soll sich eine magische Uhr befinden, mit welcher man die Zeit zurückdrehen kann. Denn Cleo wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Kindheit wieder zu finden. Ihr zur Seite stehen Abenteurer Paul und die Geister ehemaliger Bewohner Berlins - etwa Albert Einstein, Heinrich Schliemann oder Max Planck.

«Cleo»-Drehorte in Berlin

Das Berliner Sommermärchen führt Zuschauer quer durch die Hauptstadt. Unter anderem wurde der Film am Teufelsberg, dem Landwehrkanal, am Alexanderplatz, im Treptower Park und an der Oberbaumbrücke gedreht. Insgesamt entstand «Cleo» an über 70 Berliner Drehorten.

Besetzung von Cleo

Die Hauptfigur Cleo wird von Marleen Lohse verkörpert. Jeremy Mockridge spielt den Abenteurer Paul. Ebenfalls mit dabei sin Max Mauff, Heiko Pinkowski, Andrea Sawatzki und Jean Pütz.

Kinostart:

25. Juli 2019

Trailer: Cleo

Premiere von Fast & Furious 8
© dpa

Kinofilm- Highlights und Premieren 2020/21

Fulminante Blockbuster, überragende Independent-Filme und mutige Filmprojekte: Das Kinojahr hält eine Reihe von hochkarätigen Filmstarts bereit und viele haben ihre Premiere in Berlin. mehr

Aktualisierung: 10. Dezember 2019