Schwesterlein

Schwesterlein

Der Wettbewerbsfilm «Schwesterlein» wird bei der 70. Berlinale uraufgeführt. Stéphanie Chuat und Véronique Reymond stellen den Film bei der Pressekonferenz vor.

Lars Eidinger

© dpa

Schauspieler Lars Eidinger.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, finden in den Berliner Theatern, Opern, Konzerthäusern, Clubs und weiteren Veranstaltungs­orten bis auf Weiteres keine Veranstaltungen statt. Weitere Informationen »

Zur Pressekonferenz am 24. Februar um 13:55 Uhr werden neben Stéphanie Chuat und Véronique Reymond ebenfalls Nina Hoss, Lars Eidinger, Marthe Keller, Jens Albinus und Thomas Ostermeier erwartet. Die PK wird mit deutscher Synchronübersetzung übertragen. Der Streaming-Player wird vom Veranstalter der Berlinale bereitgestellt.

Über den Film Schwesterlein

Die Zwillinge Lisa und Sven haben es in der Theaterwelt zum Erfolg gebracht - sie als Autorin, er als Schauspieler. Als Sven schwer krank wir, setzt Lisa alles daran, ihm zu helfen und seinen Platz auf der Bühne zu erhalten. Dabei findet sie zu ihrer eigenen Kreativität zurück. Doch dafür setzt sie sogar ihre Ehe und ihre Familie aufs Spiel.
Schwesterlein (5)
© dpa

Fotos: Schwesterlein

Nina Hoss, Lars Eidinger und Jonas Dassler kamen 24. Februar 2020 zur Vorstellung des Films Schwesterlein im Rahmen der Berlinale. mehr

Pressekonferenz: Schwesterlein

Diese Pressekonferenz ist bereits beendet. Alle weiteren Live-Streams der Berlinale finden Sie hier.
Berlinale Pressekonferenz
© dpa

Berlinale Live: Pressekonferenzen

Die wichtigsten Pressekonferenzen im Live-Stream: Im Vorfeld der Berlinale-Filmvorstellungen stellen sich die Regisseur*innen und Schauspieler*innen den Fragen der internationalen Presse. mehr

Aktualisierung: 25. Februar 2020