DAU. Natasha

DAU. Natasha

Die beiden Regisseure Ilya Khrzhanovskiy und Jekaterina Oertel stellen ihren Film «DAU. Natasha» auf der Pressekonferenz vor. «DAU. Natasha» ist Teil des Wettbewerbs der Berlinale 2020.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, finden in den Berliner Theatern, Opern, Konzerthäusern, Clubs, Kinos und weiteren Veranstaltungs­orten zunächst bis zum 05. Juni 2020 keine Veranstaltungen statt. Weitere Informationen »

Die Teilnehmer der PK am 26. Februar um 17:15 Uhr: Ilya Khrzhanovskiy (Regisseur, Drehbuchautor), Jekaterina Oertel (Regisseurin, Drehbuchautorin), Natalia Berezhnaya (Schauspielerin), Olga Shkabarnya (Schauspielerin), Jürgen Jürges (Kamera) und Susanne Marian (Co-Produzentin). Die Pressekonferenz wird mit deutscher Synchronübersetzung übertragen. Der Streaming-Player wird vom Veranstalter der Berlinale bereitgestellt.

Über den Film DAU. Natasha

In einer sowjetischen Einrichtung für Forschung arbeitet in den 50er Jahren das Dienstmädchen Natasha in der Kantine und fällt durch ihre offene und freizügige Art zu Reden, sowie ihrer Vorliebe für Alkohol, auf. Sie stürzt sich in eine Liebschaft und merkt zu spät, dass sie ins Visier der Staatssicherheit geraten ist.

Pressekonferenz: DAU. Natasha

Diese Pressekonferenz ist bereits beendet. Alle weiteren Live-Streams der Berlinale finden Sie hier.
Kinosaal
© dpa

Kino in Berlin

Das aktuelle Kinoprogramm und Informationen zu den Kinos in Berlin. mehr

Aktualisierung: 26. Februar 2020