Abschied von der Nacht

Abschied von der Nacht

Der Film «Abschied von der Nacht» (L’adieu à la nuit) mit Catherine Deneuve nimmt außer Konkurrenz am Wettbewerb der Berlinale 2019 teil. Regisseur André Téchiné stellt den Film vor.

Catherine Deneuve

© dpa

Catherine Deneuve spielt in «Abschied von der Nacht» die Rolle der Muriel.

Zur PK am 12. Februar 2019 um 17:35 Uhr werden im Podium erwartet: André Téchiné (Regisseur, Drehbuch), Léa Mysius (Drehbucha), Catherine Deneuve (Schauspielerin), Kacey Mottet Klein (Schauspieler), Oulaya Amamra (Schauspielerin), Stéphane Bak (Schauspieler) und Olivier Delbosc (Produzent). Die Pressekonferenz wird mit deutscher Synchronübersetzung übertragen. Der Streaming-Player wird vom Veranstalter der Berlinale bereitgestellt.

Über den Film Abschied von der Nacht

Die resolute Muriel scheint in sich zu ruhen und mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Der Besuch ihres Enkels, den sie zum größten Teil selbst großgezogen hat, wirft sie jedoch zunehmend aus der Bahn. Alex gibt vor, nach Kanada ziehen zu wollen, um einen neuen Job anzutreten. Doch Muriel findet heraus, dass er ein anderes, deutlich gefährlicheres Ziel verfolgt. Da Worte und Argumenten nichts ausrichten, greift sie zu drastischen Mitteln.

Pressekonferenz: Abschied von der Nacht

Diese Pressekonferenz ist bereits beendet. Alle weiteren Live-Streams der Berlinale finden Sie hier.

Aktualisierung: 13. Februar 2019