Öndög

Öndög

Wang Quan'an ist auf der Berlinale kein Fremder: Er gewann bereits einen goldenen Bären (2007 für «Tu ya de hun shi») und einen silbernen Bären (2010 für «Tuan Yuan»). Bei der Pressekonferenz stellt er seinen diesjährigen Wettbewerbsfilm «Öndög» vor.

Öndög

© dpa

Regisseur Wang Quan'an war 2017 Teil der Berlinale-Jury und kehrt 2019 als Wettbewerber zurück.

Zur PK am 08. Februar 2019 um 17:15 Uhr werden im Podium erwartet: Wang Quan'an (Regisseur, Drehbuch), Dulamjav Enkhtaivan (Schauspielerin), Norovsambuu Batmunkh (Schauspieler) und Aymerick Pilarski (Kamera). Die Pressekonferenz wird mit deutscher Synchronübersetzung übertragen. Der Streaming-Player wird vom Veranstalter der Berlinale bereitgestellt.

Über den Film Öndög

Eine resolute Hirtin wird in der mongolischen Steppe abgestellt, um eine Leiche und einen jungen Polizisten zu bewachen. Dieser soll die Spurensicherung vornehmen und kennt sich mit den Gefahren der Steppe überhaupt nicht aus. In der kalten mongolischen Nacht wärmen sie sich am Feuer, am Alkohol und aneinander. Sie wissen: Am nächsten Tag werden sich ihre Wege auf immer wieder trennen.

Pressekonferenz: Öndög

Diese Pressekonferenz ist bereits beendet. Alle weiteren Live-Streams der Berlinale finden Sie hier.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Kinosaal
© dpa

Kino in Berlin

Das aktuelle Kinoprogramm und Informationen zu den Kinos in Berlin. mehr

Aktualisierung: 8. Februar 2019