Berlinale: Carlo Chatrian soll die Nachfolge Kosslicks antreten

Berlinale: Carlo Chatrian soll die Nachfolge Kosslicks antreten

Seit Monaten wurden Gespräche über die Nachfolge von Dieter Kosslick bei der Berlinale geführt. Nun steht der Name wohl fest.

Carlo Chatrian

© dpa

Carlo Chatrian, Leiter des Filmfestivals von Locarno, steht auf der Piazza Grande zwischen Stuhlreihen.

Der künstlerische Leiter des Filmfests von Locarno, Carlo Chatrian (46), soll neuer künstlerischer Direktor der Berlinale werden. Das berichten die Zeitungen «B.Z.» und «Bild» unter Hinweis auf Kreise des zuständigen Aufsichtsrats. Der Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wollte den Bericht am Abend des 19. Juni nicht kommentieren. Die Berufung werde am 22. Juni 2018 vom Aufsichtsrat bekanntgeben, sagte er auf Anfrage.

Der neue Geschäftsführer soll am Freitag bekannt gegeben werden

Chatrian soll den langjährigen Berlinale-Direktor Kosslick (70) ablösen, dessen Vertrag im Mai 2019 endet. Grütters hatte als Leiterin der Findungskommission für die Nachfolge eine Zweierlösung befürwortet. Wen sie am Freitag für den geschäftsführenden Teil vorschlagen will, blieb zunächst unklar. «B.Z» und «Bild» schreiben, es werde die Doppelspitze wohl nur in einer abgeschwächten Form geben. Chatrian, 1971 in Turin in Italien geboren, leitet seit 2012 das Filmfest von Locarno in der Schweiz.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. Juni 2018