Französischer Berlinale-Film beschwört Kraft des Glaubens

Französischer Berlinale-Film beschwört Kraft des Glaubens

Der französische Regisseur Cédric Kahn («Ein besseres Leben») hat bei der Berlinale seinen Wettbewerbsbeitrag «Das Gebet» («La prière») vorgestellt.

Eine Szene des Films «La priere»

© dpa

Anthony Bajon in einer Szene des Films «La priere». Foto: Carole Bethuel/Les films du Worso/Berlinale

Im Zentrum der schnörkellosen Erzählung steht der 22-jährige Thomas (Anthony Bajon), der in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter versucht, mit Hilfe des Glaubens von seiner Drogensucht loszukommen. Kahn sagte am Sonntag (18. Februar 2018) bei der Vorstellung des Films, er wolle durch die Auseinandersetzung mit Glaubensfragen zum Nachdenken anregen. Die deutsche Star-Schauspielerin Hanna Schygulla (74) spielt eine kleine, aber wichtige Nebenrolle. Sie sagte: «Wir brauchen alle den Glauben an uns selbst. Wir müssen nicht beten. Aber wir sollten täglich darüber nachdenken, wie der Tag war, wie wir uns an diesem Tag verhalten haben.»
Berlinale 2018 - Das Gebet
© dpa

Fotostrecke: Das Gebet

Der französische Regisseur Cédric Kahn hat am 18. Februar 2018 bei der Berlinale seinen Wettbewerbsbeitrag «Das Gebet» («La prière») vorgestellt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Februar 2018