Großveranstaltungen bis 31. August untersagt

Großveranstaltungen bis 31. August untersagt

Großveranstaltungen sollen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August grundsätzlich untersagt werden - auch Fußballspiele sind davon betroffen.

Olympiastadion Berlin

© dpa

Die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einigten sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch (15. April 2020) bei einer Schaltkonferenz auf dieses prinzipielle Verbot. Konkrete Regelungen, etwa zur Größe der Veranstaltungen, sollen durch die Länder getroffen werden.

Umsetzung der beschlossenen Regelungen für Berlin am Donnerstag

Michael Müller ließ im Anschluß an die Gespräche mit der Bundeskanzlerin und den Länderchefs via Twitter verlauten: "Die Ergebnisse aus der gemeinsamen Konferenz mit der Kanzlerin und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten werden wir am Donnerstag im Senat beraten, für Berlin anpassen und umsetzen."

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 15. April 2020 21:19 Uhr

Weitere Nachrichten aus Kultur & Events