Wildbienen im Mittelpunkt bei Langem Tag der Stadtnatur

Wildbienen im Mittelpunkt bei Langem Tag der Stadtnatur

Einblicke in die Welt der Wildbienen und Tipps für die bienenfreundliche Gestaltung von Gärten und Balkonen gibt es beim Langen Tag der Stadtnatur an diesem Wochenende.

Wildbiene

© dpa

Eine Wildbiene sitzt auf einem Löwenzahn in einem Obsthain.

Die Wildbienen - rund 300 Arten gibt es in Berlin - stehen laut den Veranstaltern von der Stiftung Naturschutz diesmal im Mittelpunkt des Naturwochenendes. Aber auch zahlreiche andere Aktionen wie Führungen, Wanderungen, Rad- und Kanutouren sollen wieder möglichst viele Berliner für die Natur begeistern.
Unter anderem gibt es eine naturkundliche Schiffstour mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert über die Spree und Kanäle rund um Moabit. Experten für Urban Gardening laden zum Mitmachen ein beim Anlegen von Hochbeeten, Kräutern ernten oder auch Pflanzen färben.

Insgesamt gibt es über 500 Aktionen

Umweltsenatorin Regine Günther eröffnet den Langen Tag, der sich eigentlich über 26 Stunden erstreckt, am Samstagnachmittag im Dachgarten des Klunkerkranichs, einem ehemaligen Parkdeck in Neukölln. Auch zahlreiche weitere Politiker beteiligen sich an Veranstaltungen.
Langer Tag der StadtNatur
© Stiftung Naturschutz Berlin

Langer Tag der StadtNatur

13. und 14. Juni 2020

Seit 2007 rückt die Stiftung Naturschutz Berlin einmal im Jahr den Artenreichtum Berlins in den Fokus. 500 Veranstaltungen an 130 bis 160 Orten, und das in 26 Stunden. mehr

Fête de la Musique 2017
© dpa

Wochenend-Tipps

Das Berlin-Programm am Wochenende: Die besten Events und Veranstaltungen für Kulturliebhaber, Aktive und Kinder vom 21. bis 23. Juni 2019. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. Mai 2019