Berlin als Standort für Formel E bedeutend

Berlin als Standort für Formel E bedeutend

Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag hat die Bedeutung Berlins als Standort für die vollelektrische Rennserie hervorgehoben. «Berlin ist für uns schon wie zu Hause», sagte Agag am Donnerstag bei einer Pressekonferenz und ergänzte: «Deutschland wird immer wichtiger für uns und ist mittlerweile vielleicht der wichtigste Markt.»

Zuschauer verfolgen ein Formel-E-Rennen

© dpa

Zuschauer verfolgen ein Formel-E-Rennen auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Am 25. Mai findet auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof zum fünften Mal ein Formel-E-Rennen statt. Die deutsche Hauptstadt gehört seit der Premierensaison 2014/2015 als einziger Ort überhaupt ohne Unterbrechung zum Rennkalender. «Wir kommen gerne hierher, denn alles ist immer perfekt organisiert», sagte Agag.
Die Tickets für den Renn-Samstag verkaufen sich gut, bis zu 30 000 Zuschauer sollen dabei sein, wenn es um den Sieg geht. «Es soll das beste Rennen werden, das die Formel E bisher gesehen hat», sagte der frühere Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Der 33-Jährige ist Anteilseigner der Formel E und organisiert parallel zum sportlichen Geschehen ein Festival, das sich um neue und grüne Technologien dreht.
Formel E Rennen
© dpa

Berlin E-Prix: Formel E Rennen in Berlin

30. Mai 2020

Das Rennen der vollelektrischen Motorsport-Serie Formel E (Berlin E-Prix) findet auch 2020 wieder in Berlin statt. Austragungsort ist der ehemalige Flughafen Tempelhof. mehr

McLaren Senna
© dpa

Auto & Motor

Ratgeber rund ums Auto: Nachrichten, Autokauf, Gebrauchtwagen, Autotests, Werkstätten, Reparaturen, Verkehrsrecht und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. April 2019