«House of Music» vor der Eröffnung

«House of Music» vor der Eröffnung

Es kommt Leben in die alte Industriehalle auf dem RAW-Gelände. Im April soll das «House of Music» als ein unabhängiges Zentrum für die Kreativwirtschaft eröffnen.

  • House of Music© Philipp Walther
  • House of Music© dpa
    04.04.2019, Berlin: Die noch unfertige und mit einem Gerüst bedeckte Fassade des House of Music auf dem R.A.W.-Gelände ist zu sehen.
  • House of Music© dpa
    04.04.2019, Berlin: Mitglieder der Band "Wet Underwear" proben bei einer Medienbegehung im House of Music auf dem R.A.W.-Gelände.
  • House of Music© dpa
    04.04.2019, Berlin: Josh McEwen, Sänger, tritt vor einer Medienbegehung im House of Music auf dem R.A.W.-Gelände unter einer Lautsprecherlampe auf.
Das «House of Music» beheimat ab Frühjahr 2019 auf über 4.000 qm Nutzfläche unter anderem schallisolierte Proberäume mit Pop-up Tonstudios, Seminarräume, Production-Suiten, einen Späti mit Café, Livemusik-Bühnen und eine Etage die für Unternehmen aus der Musikbranche. Erste Mieter auf dem RAW-Gelände sind noisy Musicworld, BIMM Institute, Music Pool Berlin und MOD Devices. Der offizielle Eröffnungstermin wurde noch nicht kommuniziert.
Arbeitsplätze des Agora Collectives
© dpa

Coworking Spaces

In Coworking Spaces arbeiten die Mieter jeder für sich und doch alles andere allein. Das beste: Die Infrastruktur ist schon da. mehr

Aktualisierung: 5. April 2019