Drei Millionen Tickets an Berliner Bühnen verkauft

Drei Millionen Tickets an Berliner Bühnen verkauft

An den Berliner Bühnen sind im vergangenen Jahr mehr als drei Millionen Eintrittskarten verkauft worden. Der Spitzenreiter sitzt in der Friedrichstraße.

Komische Oper Berlin

© dpa

Blick in den Zuschauerraum der Komischen Oper in Berlin.

Die Theater-, Opern- und Konzerthäuser zeigten mehr als 9100 Vorstellungen, wie die Senatskulturverwaltung am Mittwoch (7. März 2018) mitteilte. Dabei wurden 381 Neuproduktionen aufgeführt.

Friedrichstadtpalast ist Berliner Spitzenreiter

Spitzenreiter im Ticketverkauf war 2017 der Friedrichstadtpalast mit mehr als 531.000 zahlenden Besuchern, gefolgt von der Philharmonie (263.445), der Deutschen Oper (223.972) und der Komischen Oper (203.494). Die von Umzug und Umbauten betroffene Staatsoper hatte 144.203 Zuschauer.

Berliner Ensemble verkauft über 160.000 Tickets

Bei den Sprechtheatern kam das Berliner Ensemble (162.004) auf den ersten Platz, gefolgt vom Deutschen Theater (152.224), der Schaubühne (121.274) und der Volksbühne (118.990). Das Konzerthaus besuchten knapp 174.000 Zuhörer, zu den Konzerten der Rundfunk-Orchester und -chöre kamen 146.000 Menschen.
Tickets
© BerlinOnline/argus/flashpics/fotolia.com

Veranstaltungen in Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten und Tickets für fast alle Veranstaltungen in Berlin. Bei vielen Vorstellungen können Sie sich Ihren Platz im Saalplan aussuchen. mehr

Berliner Volksbühne
© dpa

Kulturorte

Die wichtigsten Kulturorte in Berlin: Theater, Opernhäuser, Galerien, Künstlertreffs und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. März 2018