Lesung: Der Desinformant

Lesung: Der Desinformant

07. Februar 2017

Horst Kopp, ehemaliger Offizier in der Abteilung X der Auslandsaufklärung in der DDR, liest aus seinem neuen, autobiographischen Buch.

Buch - Symbolbild

© dpa

Die Abteilung X der Auslandsaufklärung in der DDR war für die Desinformation zuständig, sie brachte Meldungen in den westdeutschen Medien heraus, beeinflusste die Journalisten oder gewann sie als inoffizielle Mitarbeiter. Horst Kopp, als ehemaliger Offizier dieser Abteilung, war unter anderem auch an der Verhinderung der Abwahl Willy Brandts 1972 beteiligt, bei der die DDR zwei Stimmen kaufte, um ihn im Bundeskanzleramt zu halten. Kopp kaufte für 60.000 D-Mark eine von ihnen. 1985 wurde Kopp von der Stasi dann selbst Spionage vorgeworfen. Sein Buch berichtet von all diesen Ereignissen, aber auch von den ungeklärten Fragen rund um Günter Wallraff oder Harry Rowohlt. Nach der Lesung wird es zudem eine Diskussion mit dem Geheimdienstwissenschaftler Dr. Helmut Müller-Engels geben.

Auf einen Blick

Was: Lesung "Der Desinformant"
Wo:Deutsches Spionagemuseum
Wann: Dienstag, 07. Februar 2017
Wann genau: 19 Uhr
Eintritt: kostenlos

Deutsches Spionagemuseum

Adresse
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Bibliothek
© dpa

Literatur

Das literarische Leben pulsiert wieder in Berlin. Hier wohnen Hunderte von Literaten, vom Nobelpreisträger bis zum Undergrounddichter. Die Verlagslandschaft blüht. Treffpunkte sind Literaturhäuser, Salons und Kneipen. mehr

Lesen
© dpa

Literatur: Tipps und Aktuelles

Vom großen Literaturevent bis zur Lesung - Berlins Literaturszene bietet vielfältige Veranstaltungen. Plus: aktuelle Nachrichten aus der Berliner Literaturszene. mehr

Aktualisierung: 10. Februar 2017