Werner Aisslinger - Home of the Future

Werner Aisslinger - Home of the Future

21. April bis 9. Juni 2013

„Home of the Future“ ist Werner Aisslingers erste institutionelle Übersichtsausstellung in einer Ausstellungsinstitution, die sein Gesamtwerk seit den 1990er Jahren reflektiert.

  • Werner Aisslinger, Chair Farm 2012© studio aisslinger
  • Werner Aisslinger, Collage Haus am Waldsee 2013© studio aisslinger
  • Werner Aisslinger, Hemp Chair 2012© Moroso, Alessandro Paderni
  • Werner Aisslinger, Coral modules 2009© studio aisslinger
  • Werner Aisslinger, Loftcube, Installationsansicht Haus am Waldsee 2008© studio aisslinger
Werner Aisslinger verwandelt das Haus am Waldsee in ein „Home of the Future“. Der Produktdesigner und Mitbegründer des Berliner Designfestivals DMY stellt anhand zahlreicher Möbel- und Objektbeispiele sein zentrales Thema des Materialtransfers vor. Es werden Visionen von zukünftigen Lebenskulturen gezeigt sowie seine Entwurfspraxis nachvollziehbar.

Werner Aisslingers Praxis

Aisslingers Praxis basiert auf der Frage, wie wir morgen leben werden. Patchworkfamilien folgen anderen Bedürfnissen als frühere Gemeinschaften. Dadurch verändert sich auch das Wohnen. Wie wird in Zukunft gekocht, gearbeitet, gedacht und geschlafen? Aisslinger experimentiert in unterschiedlichste Richtungen und wird das Haus am Waldsee einkleiden, in dem er die gesamte Fassade des Hauses, aber auch sein davor parkendes Auto mit angepassten Textilien in farbige Objekte überführt.

Die Ausstellung

In der Ausstellung werden modulare Bausysteme als Stauräume zu sehen sein, ein Küchenlabor und Ausruhsituationen, aber auch nachwachsende Möbel und eine Fischfarm. Werner Aisslingers Entwurfsphantasien der früheren Jahre, sein Loftcube, der seit 2007 im Park des Hauses am Waldsee steht, aber auch Möbel aus Naturfasermatten oder wärmeempfindli-chem Gel, die vom einfachen Industriegrundstoff in zukunftsweisendes High-Tech-Design überführt wurden, werden ebenfalls gezeigt.
Bei Aisslinger entstehen Ideen für bestimmte Funktionen wie Sessel, Stuhl, Tisch, Lampe, Bett stets aus der Beschäftigung mit einem neuen Grundmaterial heraus. Biologische Strukturen, Nachhaltigkeit und praktische Aspekte spielen am Anfang seiner Entwurfspraxis somit die Hauptrolle. Die spätere Funktion ist das Resultat eines Materialtransfers, den der Designer anstößt, durcharbeitet und dann an einen Hersteller abgibt.

Über den Produktdesigner

Werner Aisslinger wurde 1964 in Nördlingen geboren. Heute lebt und arbeitet er in Berlin.

Auf einen Blick

Wann: 21. April bis 9. Juni 2013
Öffnungszeiten: Di bis So 11-18 Uhr
Wo:Haus am Waldsee
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Karte

Adresse
Argentinische Allee 30
14163 Berlin

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Fotoausstellung
© dpa

Fotoausstellungen

Foto-Ausstellungen in Berlin mit Kunst-Fotografie, schwarz-weiß, politischen oder experimentellen Fotos. mehr

Galerie
© dpa

Galerien

Galerien, Kunsträume und Ausstellungsräume in Berlin mit Infos, Adressen und mehr

Aktualisierung: 21. Juni 2013