Junge Berlinerinnen gewinnen Preis bei Kurzfilm-Wettbewerb

Junge Berlinerinnen gewinnen Preis bei Kurzfilm-Wettbewerb

Zwei junge Berlinerinnen haben beim diesjährigen 18. FiSH Filmfestival im Rostocker Stadthafen einen Hauptpreis abgeräumt.

Kino

© dpa

Wie die Veranstalter am 03. Mai 2021 mitteilten, ging der mit 7000 Euro dotierte Hauptpreis im bundesweiten Wettbewerb «Junger Film» an die 19-jährige Luna Jordan und die 17-jährige Frida Lindenau. Sie beschäftigten sich in ihrem Film «Furor» mit Wut, die jungen Frauen beim Erwachsenwerden begegnen kann.
Im Wettbewerb «OFFshorts» wurden Kurzfilme aus dem Ostseeraum präsentiert. Den mit 1000 Euro dotierten Hauptpreis gewannen Julius Lagoutte Larsen und Kir Siegumfeldt aus Kopenhagen mit dem Film «Half a Year», der die Geschichte zwei junger Frauen erzählt, welche eine polyamoröse Beziehung führen.
Ein Sonderpreis mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit wurde an Anita Kremm aus Tallin in Estland für ihren Experimentalfilm «Daysteps» vergeben. Das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro stiftete die Ostseestiftung aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens.
Zuvor vergab die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern den Medienkompetenz-Preis 2021. In der Kategorie «Freizeit und Teilhabe» ging der mit 1000 Euro dotierte Hauptpreis an die Initiative #MVedu. In diesem Netzwerk tauschen sich Pädagoginnen und Pädagogen aus.
Das 18. FiSH Filmfestival im Rostocker Stadthafen fand vom 29. April bis 2. Mai als Hybridveranstaltung im Rostocker M.A.U. Club und im Internet statt. Das Wettbewerbsprogramm mit mehr als 130 Einzelbeiträgen wurde nach Angaben der Veranstalter live übertragen, insgesamt seien mehr als 6.000 Streams gezählt worden. In den vergangenen Jahren besuchten jeweils rund 3 500 Gäste das Rostocker Kurzfilmfestival.
Gewinner der Berlinale 2018
© dpa

Kino und Film in Berlin

Berlin ist über die Grenzen hinaus bekannt als Drehort, Kulisse und Inspiration. Alle Infos zu Festivals, Kinos, Drehorten, Fotostrecken und mehr

Weiterbildung
© fizkes - stock.adobe.com

Livestreams und Online-Events

Konzerthäuser, Theater, Sportvereine und Bildungseinrichtungen versorgen die Berliner Bevölkerung auch online mit Kultur- und Lehrangeboten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 3. Mai 2021 14:41 Uhr

Weitere Nachrichten aus Film & Fernsehen