Berliner «Tatort» mit Harfouch als Kommissarin Ende 2022

Berliner «Tatort» mit Harfouch als Kommissarin Ende 2022

Schauspielerin Corinna Harfouch wird voraussichtlich Ende 2022 erstmals als neue TV-Kommissarin im Berliner «Tatort» zu sehen sein. Das kündigte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am 20. April 2021 in einem Pressegespräch an.

Schauspielerin Corinna Harfouch

© dpa

Die Schauspielerin Corinna Harfouch.

Der erste «Tatort» mit dem neuen Team werde im Sommer 2022 gedreht, die ersten Bücher für das Duo, das neben Harfouch (66) dann weiter aus Mark Waschke (49) als Ermittler Robert Karow besteht, werden demnach gerade geschrieben.
Zunächst werden noch drei Berliner «Tatorte» in der Krimireihe im Ersten mit Harfouchs Vorgängerin Meret Becker (52) zu sehen sein, der letzte im Frühjahr 2022 und zwei noch in diesem Jahr. Becker, die seit 2015 Kriminalhauptkommissarin Nina Rubin spielt, scheidet dann aus. Wie das Ende dann ausgeht, ließ der öffentlich-rechtliche Sender offen. Im Anschluss soll ein Solo mit Waschke im Sommer 2022 folgen, bis es dann im neuen Team weitergeht. 2020 war bekanntgeworden, dass Harfouch auf Becker folgen wird.
Auf der Suche nach dem Täter - Tatortkneipen in Berlin
© dpa

Tatortkneipen

Der Tatort am Sonntag ist schon lange Kult. Gemeinsames Tatortschauen in Berliner Kneipen mittlerweile aber auch. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 20. April 2021 09:20 Uhr

Weitere Nachrichten aus Film & Fernsehen