Berlin erweitert Förderprogramm für digitale Filmproduktion

Berlin erweitert Förderprogramm für digitale Filmproduktion

Berlin will die digitale Filmproduktion noch stärker fördern.

Ramona Pop

© dpa

Die Wirtschaftssenatorin Ramona Pop im Berliner Senats.

Bitte beachten Sie, dass Kinos berlinweit aufgrund der Coronakrise bis Ablauf des 09. Mai 2021 geschlossen bleiben müssen.

Ein 2020 gestartetes Sonderprogramm des Medienboards Berlin-Brandenburg wird deshalb um eine Million auf insgesamt fünf Millionen Euro für 2020/2021 aufgestockt. Das teilte die Senatsverwaltung für Wirtschaft am Donnerstag (18. März 2021) mit.
Die Produzenten können einen Zuschuss in Höhe von 20 Prozent für in Berlin oder Brandenburg anfallende Herstellungskosten erhalten, maximal 500 000 Euro. Grund für die Ausweitung des Förderprogramms ist nach Angaben der Wirtschaftsverwaltung die große Nachfrage trotz der Produktionseinschränkungen durch die Corona-Pandemie. So seien bereits 15 Anträge mit einem Volumen von 4,8 Millionen Euro eingegangen.
«Durch eine Aufstockung des Förderprogramms Digitale Film-Produktion wollen wir diese Zukunftsbranche weiter unterstützen und ausbauen», so Wirtschaftssenatorin Ramona Pop. Durch digitale Effekte könnten auch Szenen erstellt werden, die aufgrund von Infektionsschutzvorgaben so nicht in real gedreht werden können.
Gewinner der Berlinale 2018
© dpa

Kino und Film in Berlin

Berlin ist über die Grenzen hinaus bekannt als Drehort, Kulisse und Inspiration. Alle Infos zu Festivals, Kinos, Drehorten, Fotostrecken und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. März 2021 13:48 Uhr

Weitere Nachrichten aus Film & Fernsehen